So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

Führung & Organisation – Management-Themen

 

fuehrung-235-145Aktuelle Trends im Bereich Führung und Organisation kompakt aufbereitet und schnell erfassbar. Das sind die Management Themen für Entscheider aus dem Führungs-Management. Aus der Fach- und Wirtschaftspresse lokalisieren Autoren aktuelle Themen und bereiten diese in kompakter Form auf. Mit den Management Themen bleiben Entscheider an Fachthemen ganz nah dran und sparen viel Zeit für Eigenrecherchen.

 

Die Management-Themen verstehen sich als kompakte Zusammenfassung zu Fachthemen verschiedenster Disziplinen.  Auf ca. 3 Seiten sind alle relevanten Daten und Fakten zusammengefasst. Auf diese Weise können Branchen- und Märkte schnell erfasst werden.

 

Übersicht aktuelle Management-Themen

Die Management-Themen bieten damit eine schnelle Entscheidungsgrundlage für verschiedene Fachdiszplinen. Aufwendige Eigenrecherchen entfallen. Die Management-Themen können direkt online bestellt werden. Sie erhalten die Management-Themen per E-Mail im Word Format zugesendet.

 

Gamification – mit Spielelementen zum Unternehmenserfolg

• Gamification ist das Modewort für die Verbindung von Alltagswelten mit den Möglichkeiten virtueller Spielrealität.
• Da Spielen Freude bereitet, bietet Gaming einen erfolgversprechenden Weg für die Vermittlung von Wissen.
• Darüber hinaus lassen sich mit gekonnten Gamification-Anwendungen der Verkauf fördern und das Markenimage verbessern.
• Erste Experimente an Universitäten belegen den Zusammenhang zwischen Spiel und Produktakzeptanz.

 

Hidden Champions – die Geheimrezepte der kleinen Marktführer

• Der deutsche Mittelstand stellt in vielen Bereichen den weltweiten Marktführer.
• Der Begriff Hidden Champions ist für diese Gruppe mittlerweile etabliert.
• Oft sind die Unternehmen inhabergeführt. Dies führt zu Kontinuität und Berechenbarkeit.
• Der Führungsstil ist gekennzeichnet durch das gleichzeitige Nebeneinander von Autorität und der Gewährung von Freiräumen.

 

Hoher Unternehmenswert und gutes Image – Markenführung sollte Chefsache sein

• In vielen Unternehmen wird die eigene Marke nur stiefmütterlich behandelt.
• Zwar liegt die Markenführung häufig in den Händen der Geschäftsleitung, wird aber nicht konsequent betrieben.
• Oft ist gar nicht bekannt, was Markenführung eigentlich bedeutet. Sie wird darum immer wieder mit PR-Arbeit und Produktwerbung verwechselt.
• Konsequentes Branding soll in den Köpfen der Kunden, Eigner und in der Öffentlichkeit ein einheitliches Markenbild erzeugen. Hierfür müssen alle Signale, die ein Unternehmen aussendet, miteinander verzahnt werden.

 

Authentische Führung – mit Charakter zur Transformation

• Unter den jüngeren Führungskonzepten ist die transformationale Führung – also das Führen mit Emotionen – am besten etabliert.
• Die transformationale Führung ist gleichzeitig das Fundament für neue Varianten modernen Führungsverständnisses.
• Hierzu zählt die authentische Führung, die an die charakterliche Eignung von Managern freilich einige Anforderungen stellt.

 

 

Denker, Forscher, Visionäre – die Klassiker der Organisationsforschung haben auch heute viel zu sagen

• Betriebswirtschaftslehre und Organisationsforschung liegen schon seit vielen Jahren miteinander im Clinch.
• Die Klassiker der Management- und der Organisationsforschung kannten solche Grenzziehungen nicht – woran man sich heute ein Beispiel nehmen könnte.
• Die Werke der großen Vordenker sind so umfassend, dass es schwer fällt, griffige Kernbotschaften zu extrahieren. Eines aber lehren sie alle: Wer führen will, muss nachdenken.

 

 

Public Value – unternehmerisches Handeln als Dienst an der Gesellschaft

• Public Value ist der Nutzen, den eine Organisation für die Gesellschaft erbringt.
• Das Streben nach einer an den Bedürfnissen der Gemeinschaft orientierten Wertschöpfung kann als eine eigene Managementlehre verstanden werden.
• Das Konzept entstand in den 1990er Jahren und war zunächst für den öffentlich-rechtlichen Sektor gedacht. Jedoch hält Public Value immer stärker Einzug auch in den privatwirtschaftlichen Sektor.
• Die Abgrenzung zu anderen Strategiewerten wie Corporate Social Responsibility oder Nachhaltigkeit ist im Einzelnen noch unklar.

 

 

Arbeitszufriedenheit – entscheidend ist die Führungskraft

• Arbeitszufriedenheit ist eine wichtige Grundvoraussetzung für die Bindung von Mitarbeitern an das Unternehmen.
• Auf die Leistung hat die Arbeitszufriedenheit hingegen nach neueren Untersuchungen kaum Einfluss.
• Für die Arbeitszufriedenheit ist das Verhältnis zur Führungskraft entscheidend. Unzufriedenheit mit dem Chef führt fast immer gleichzeitig zur Unzufriedenheit mit dem Unternehmen und dem Arbeitsplatz.

 

 

Den Wandel beherrschen – die agile Organisation handelt schnell und marktnah

• Marktbedingungen und Umwelteinflüsse verändern sich immer schneller.
• Die Unternehmen sind gefordert, sich dem hohen Veränderungstempo ihres Umfeldes schnell und flexibel anzupassen.
• Dies ist mit einer klassisch-hierarchischen Aufbauorganisation oft nicht möglich.
• Aus der Forschung kommen darum immer mehr Vorschläge für eine flexible Unternehmensorganisation.

 

 

Wer bin ich und wenn ja &? – Nachdenken über das Geschäftsmodell

• Das Geschäftsmodell ist heute ein viel benutzter Begriff.
• Im wissenschaftlichen Sprachgebrauch ist der Begriff jedoch noch nicht etabliert. Nach wie vor fehlt eine schlüssige Definition.
• Wichtige Bausteine von Geschäftsmodellen sind der Kundennutzen und die für seine Maximierung getroffenen Entscheidungen durch das Führungspersonal.
• Nur wer das Geschäftsmodell des eigenen Unternehmens kennt, kann es erfolgreich führen.

 

 

Der Fredo-Effekt – wenn der Unternehmensnachfolger ein Nichtsnutz ist

• Familienmitglieder in inhabergeführten Unternehmen, die ihre Position nur ihrer Verwandtschaft mit der Leitung verdanken, entpuppen sich nicht selten als Nichtsnutze.
• Die so genannten Fredos können durch Unfähigkeit und Selbstüberschätzung das ganze Unternehmen gefährden.
• Da sie zur Familie gehören, tun sich die Eltern oder andere Verwandte schwer damit, den Störer zu kritisieren oder gar zu disziplinieren.
• Um Fredos zu vermeiden, müssen Firmeninhaber die für Mitarbeiter geltenden Standards auch von ihrem eigenen Nachwuchs verlangen.

 

 

Trennungsmanagement als Führungsaufgabe – ein guter Abschied zahlt sich aus

• Die Trennung von Mitarbeitern sollte im Guten geschehen, denn der Entlassene bleibt weiterhin ein Botschafter seines früheren Unternehmens.
• Fair und transparent vorgenommene Kündigungen wirken sich stark auf die Motivation der Bleibenden aus.
• Es ist eine Aufgabe der Führungskräfte, im Trennungsprozess für persönliche Ansprache und emotionale Begleitung zu sorgen.

 

 

Vertrauen in die Führung – nur positive Erwartungen bringen Erfolg

• Das Vertrauen in Wirtschaft und Unternehmen ist heute niedriger als früher. Ausgelöst wurde der allgemeine Vertrauensverlust durch das Verhalten von Managern vor und während der Finanzkrise.
• Eine Wirtschaft ohne gegenseitiges Vertrauen funktioniert jedoch nicht.
• Gute Führung ist dadurch gekennzeichnet, dass die Mitarbeiter dem Vorgesetzten vertrauen können.
• Ebenso wichtig ist, dass die Führungskraft den Mitarbeitern Vertrauen entgegenbringt.

 

 

Neuroleadership – hirngerechtes Führen erleichtert den Wandel

• Infolge rasanter Fortschritte der Neurowissenschaften können wir heute dabei zusehen, was im Gehirn beim Denken und Fühlen passiert.
• Neueste Erkenntnisse der Gehirnforschung bringen auch die Führungsforschung weiter.
• Hirngerechtes Führen bedeutet, sich darüber im Klaren zu sein, was im Kopf des Mitarbeiters passiert.
• Change-Prozesse sind meist viel zu kurzfristig terminiert und überfordern darum die Anpassungsfähigkeit des Gehirns.

 

 

Lean Sigma – das Beste aus zwei Welten?

• Lean Sigma ist die Kombination der beiden Managementlehren Six Sigma und Lean Management.
• Das Effizienzstreben von Lean Management soll durch die von Six Sigma verfolgte Qualitätsoptimierung wirkungsvoll ergänzt werden.
• In der Praxis hat sich jedoch gezeigt, dass die Mischung der beiden Lehren zu einer Verwässerung der Konzepte führen kann.
• Auch insgesamt haben Managementmethoden derzeit einen schweren Stand. In Expertenkreisen wachsen die Zweifel an den Erfolgsmöglichkeiten durch Lean Management, TQM oder Kaizen.

 

Führung im Ausland – China zwischen Vertrauen und Guanxi

• In der heute global aufgestellten Wirtschaft sind Führungskräfte Wanderer zwischen den Kulturen.
• Besonders viel Sensibilität fordert der Umgang mit chinesischen Partnern.
• Nicht alle Unternehmen entscheiden sich dafür, Mitarbeiter aus den westlichen Mutterhäusern nach China zu schicken. Stattdessen setzt man verstärkt auf einheimische Führungskräfte – die freilich vor Ort rekrutiert werden müssen.

 

 

Der virtuelle Chef – Führung in Zeiten mobiler Kommunikation

• Die globalisierte Wirtschaft führt dazu, dass immer mehr Mitarbeiter fernab des Unternehmens arbeiten.
• Die Kommunikation spielt sich dann nur noch virtuell per Smartphone oder Webcam ab.
• Die Arbeit in der Distanz stellt eine besondere Herausforderung an die Qualität der Führung.
• Führungskräfte stehen dabei vor der Aufgabe, auch im virtuellen Raum für menschliche Nähe und persönliche Ansprache zu sorgen.

 

Sparen Sie wertvolle Zeit und erhalten Sie Informationen kompakt und treffsicher

 

Wissen zu Branchen und Märkten

 

Ihre Vorteile bei infobroker.de
Keine Mitgliedschaft notwendig. So einfach und unkompliziert wie die Online-Bestellung eines Buches oder einer DVD.

Beratung und Service
Umfassende Beratung durch unseren Online-Support oder Telefon-Service. Direkter Abruf des Recherche-Status eines Auftrags online.

Preisgünstig und schnell
Das Ergebnis liegt Ihnen in kürzester Zeit vor. Express-Dienste sorgen für schnellste Bearbeitung.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu Management- und Themen-Recherchen?

Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung - Tel. 08321-780.77.99 - Außerhalb Deutschlands +49-8321-780.77.99

OBEN