So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

infobroker.de Corporate Blog

Die neuesten Trends in Fachinformationen und Datenbanken

Das Internet und die teilweise frei zugänglichen Quellen in vielen Geschäftsbereichen schaffen eine Erleichterung. Es lauern Fallstricke und Tücken, da viele Sachverhalte ein gewisses Fachwissen vorrausetzen. Bei einer Markenanmeldung die durch freie Datenbanken und direkte Online-Anmeldung beim DPMA mittlerweile als Kinderspiel erscheint. Gerade die auf das Geld schauenden Existenzgründer tappen hier schnell in bedenkliche Fallen, die fatale

Viele Inhaber einer Marke lassen den betreuenden Anwalt die Markenrechte überwachen. Die Kosten für eine solche Markenüberwachung sind in der Regel um ein vielfaches teurer und die Leistungen teilweise schlechter, als über einen versierten Information Professional. Wie Markeninhaber bei einer Neupositionierung der Rechtsberatung in der Markenüberwachung die Kosten senken können beleuchten wir in diesem Beitrag.

Es ist soweit. Die Marke ist nach dem 3 Monate langen Widerspruchsverfahren eingetragen. Als Inhaber einer Marke (Wortmarke, Bildmarke oder Wort-/Bildmarke) können sie jetzt loslegen und das sollten sie auch. Mit vier wesentlichen Schritten sichern sie ihre Markenrechte dauerhaft ab. Wir zeigen ihnen, was sie tun sollten.   Schritt 1: Markenüberwachung – Sicherung der Markenrechte

Gerade auf mobilen Endgeräten müssen alle Fakten schnell erfasst werden können   Viele Anwender scannen in der Regel Texte. Wir bemerken dieses Verhalten zur Effizienz, Umgang mit Textfluten und Zeiteinsparung immer vermehrter. Fragen zu Dienstleistungen bleiben trotz dieser „neuen“ Art des Erfassens von Textelementen bestehen. Recht häufig müssen wir dann leider feststellen, dass unsere Leistungsbeschreibungen nicht

Noch vor dem Jahreswechsel führen wir ein weiteres Highlight innerhalb der kostenfreien Markenübersichten ein. New Filings bei den US-Marken fliessen mit in die Listungen ein. Mit den kostenfreien Übersichtsliste zu Markenanmeldungen in Deutschland, EU-Gemeinschaft und nun U.S. Marken können gerade Journalisten, Marketers aber auch Experten im Markenumfeld interessante Informationen gewinnen.   Filter-Einsatz: U.S. Markenanmeldungen in

  Marken sind wesentlich für neue Produkte – Recherchen in Markendatenbanken zeigen diese lange vor dem offiziellen Launch Unternehmen müssen Marken lange vor dem Produkt-Launch anmelden. Diese Praxis offenbart Planungen, Produkt-Launches und Strategien. Mit unseren kostenfreien Monitoring Übersichten erhalten Sie einen Einblick.   Ein bekannter Getränkehersteller will zur Anuga im nächsten Jahr ein neues Szene-Getränk

  Viel Wert wird aktuell auf Content und Layout bei Webauftritten gelegt. Namensrechte sind häufig zweitrangig. Ein hohes Risiko für Seitenbetreiber. Es sind nicht nur die Startups die in Punkto Namen eine regelrechte Bauchlandung hinlegen können. Auch renomierte Domains mit sogar bekanntem Namen kann eine Markeneintragung Probleme bereiten. Eine Markenüberwachung ist für Domains eine sinnvolle

Die Markenüberwachung gehört im Markenrecht und Markenschutz immer noch größtenteils zum unbekannten Wesen. Zwar empfehlen viele Anwälte nach erfolgreicher Eintragung einer Marke die Überwachung. Jedoch geht diesen Schritt nur ein geringer Teil der Markeninhaber.   Wir von infobroker.de schätzen die Quote auf knapp 30%. Damit sind viele Marken trotz bestehender Markenrechte ohne einen aktiven Schutzschirm

Namenswahl für einen Friseur – Markenrechte   Die Suche nach einem passenden Firmennamen ist nicht immer recht einfach. Sich jedoch an Unternehmensnamen im Ausland zu orientieren, wie in diesem Fall kann zu einem wirklich haarigen Fall werden. Wir blicken auf einen tatsächlichen Vorfall im Marken- und Namensrecht.     Social Media bietet immer wieder den

Was ist ähnlich und was nicht? – Streitpunkt bei Widersprüchen im Markenwesen als Storygeber – Erinnern Sie sich noch an die Geschichte mit dem Apfelkind? Der Disput zwischen dem kleinen Bonner Cafe und Apple ging durch zahlreiche Medien. Marken können spannende Geschichten erzählen. Hier spielten Markendatenbanken als Faktengeber eine wesentliche Rolle. Blogs, Medien oder Fachveröffentlichungen

OBEN

Per E-Mail teilen