So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

infobroker.de Corporate Blog

Die neuesten Trends in Fachinformationen und Datenbanken

Wenn es um eine Markenanmeldung geht, so ist die Frage “Was kostet die Anmeldung einer Marke” eine der wesentlichsten die Existenzgründer und Unternehmer stellen. Mit dem Kostenrechner Markenanmeldung lässt sich diese Frage direkt mit wenigen Klicks umsetzen.   Der ohne jegliche Anmeldung und kostenfreie Online-Rechner benötigt nur wenige Angaben, um die genauen Kosten einer Markenanmeldung

Eine Markenrecherche ist wesentlich, um mögliche Kollisionen mit bereits bestehenden Marken oder Anmeldungen in das Markenregister zu vermeiden. Die Markenrecherche ist ein Bestandteil einer zwingend notwendigen Kollisionsprüfung im Vorfeld einer Markenanmeldung.     Für die Markenrecherche Europa (EU 28 / Unionsmarke der EUIPO) bieten wir innerhalb der infobroker.de Serviceleistungen einen Basispreis der 3 Klassen und

Wie aktuell sind die Daten in einer Datenbank? Gerade bei Recherchen nach Marken oder dem Stand der Technik ist diese erste Fragestellung recht wesentlich. Bevor eine Recherche durchgeführt wird, sollte der aktuelle Datenbestand durch einen Check der letzten Dateneinspielung geprüft werden. Professionelle Datensysteme bieten dies in der Regel durch einen Abfragebefehl oder direkt nach dem

Das Internet und die teilweise frei zugänglichen Quellen in vielen Geschäftsbereichen schaffen eine Erleichterung. Es lauern Fallstricke und Tücken, da viele Sachverhalte ein gewisses Fachwissen vorrausetzen. Bei einer Markenanmeldung die durch freie Datenbanken und direkte Online-Anmeldung beim DPMA mittlerweile als Kinderspiel erscheint. Gerade die auf das Geld schauenden Existenzgründer tappen hier schnell in bedenkliche Fallen, die fatale

Wie findet man den passenden Markenanwalt für eine Markenanmeldung als Existenzgründer? Gibt es versierte Anwälte die im Falle einer markenrechtlichen Auseinandersetzung kompetent helfen können? Mit einer unterstützenden Reihe wollen wir Existenzgründern, Entscheidern und Unternehmen eine Hilfestellung an die Hand geben, wie man mittels Markendatenbanken einen Rechtsanwalt ausfindig machen kann. Die Reihe geht aber noch einen

Das Internet ist voll von Anleitungen für den Do It Yourselfer. Wie man die Bremsen beim Auto repariert, einen Jumbo Jet notlandet und so richtig gut bei Frauen ankommen kann. Auch für die Markenrecherche im Selbstformat gibt es jede Menge Anleitungen.     Der Anreiz gerade für Existenzgründer ist stark: Selber machen und Kosten sparen.

Es ist soweit. Die Marke ist nach dem 3 Monate langen Widerspruchsverfahren eingetragen. Als Inhaber einer Marke (Wortmarke, Bildmarke oder Wort-/Bildmarke) können sie jetzt loslegen und das sollten sie auch. Mit vier wesentlichen Schritten sichern sie ihre Markenrechte dauerhaft ab. Wir zeigen ihnen, was sie tun sollten.   Schritt 1: Markenüberwachung – Sicherung der Markenrechte

Bereits 2008 haben wir zahlreiche Twitter Account für uns registriert. Jetzt ist soweit. Zum 01.07.2015 gehen wir mit insgesamt 4 neuen Twitter Kanälen an den Start. Die Vorteile liegen auf der Hand. Informationen werden besser kanalisiert. Den Anfang macht heute @markenstreit.   Auseinandersetzungen im Markenrecht sind beinahe schon an der Tagesordnung. Mit einem neuen Twitterkanal

Eine EU-Marke ist eine nützliche und vor allem preiswerte Variante, wenn man direkt über die gesamte Europäische Union Markenschutz erhalten will. Doch bei der Recherche gibt es Fallstricke: Wir zeigen Ihnen worauf Sie bei einer Recherche achten müssen. Viele Anwender meinen aufgrund des kostenfreien Zugriffs auf verschiedene Rechercheportale und Angebote der Ämter (beispielsweise Angebot des

Im aktuellen Beitrag von Password hat Michael Klems fünf wesentliche Wachstumstreiber für die Information Professionals für das Jahr 2014 definiert. Der Informationsexperte   Berufliche Belastung und Entlastung durch Informationsdelegation Der Druck im Beruf und in der Freizeit nimmt immer mehr zu.

OBEN

Per E-Mail teilen