Sehr häufig werden wir im Rahmen der Markenrecherche Dienste nach einem Anwalt gefragt der die Anmeldung der Marke vornehmen kann. Generell ist es ein vernünftiger Schritt für eine Markenanmeldung mit einem versierten Anwalt aus dem Markenrecht zu arbeiten. Wie man bei der Suche nach einem Markenrechtsanwalt vorgehen kann erfahren sie in diesem Beitrag.

Ein Anwalt ist ein Dienstleister und sollte zu ihnen passen. Nehmen sie sich die Zeit und sprechen sie mit dem Anwalt. Dies ist ohnehin notwendig, da sie eine Kostenabschätzung benötigen, wie sich die Gesamtkosten für die Markenanmeldung belaufen.

Tipp 1 – Weiterempfehlung

Von den Erfahrungen anderer Markeninhaber zu profitieren macht Sinn. Hier im Bekannten- oder Freundeskreis einfach einmal umhören, ob jemand einen Anwalt im Segment Markenrecht empfehlen kann. Wichtig! Es geht nicht um einen Mietstreit oder einen Verkehrsunfall. Das Markenrecht ist eine eigene Liga und der jeweilige Anwalt sollte hier über Erfahrung und einiges an Markenanmeldungen verfügen.

Alle 5 Tipps zum Auffinden eines Anwalts für einen Markenanmeldung – Link zum Video: https://youtu.be/4AcoHLFiPUk

Tipp 2 – Online Suche im Internet

Sicherlich ist Google in der Regel die erste Wahl für eine Online-Recherche. Hier kommt es bei der Recherche auch auf die Wahl der Schlagwörter an. Es macht Sinn mit folgenden Begriffen oder Kombinationen zu arbeiten. Denken sie auch daran Namen von Städten oder Regionen einzugeben. So können sie die Suche lokal begrenzen.

  • Markenrecht Anwalt
  • Markenanmeldung Anwalt
  • Markenrecht Anwalt Köln usw.
  • Gewerbliche Schutzrechte Anwalt

Neben den bekannten Suchmaschinen lohnt sich vielleicht auch ein Blick in die Gelben Seiten oder ein Branchenbuch. Hier sollte aber eine Rubrik “Markenrecht” geführt werden.

Bei der Online Suche auf jeden Fall auch mal einen Blick auf die Werbebanner von Kanzleien anzuschauen.

Nebentipp – Dokumentieren sie alles!

Bauen sie sich eine kleine Dokumentation zu ihrer Anwaltssuche auf. Beispielsweise über eine Excel Tabelle können sie alle Adressdaten sammeln und in ihre Eindrücke festhalten.

Mensch wie war noch die Web Adresse von dem einen Anwalt?

Auf diese Weise haben sie alles auf einen Blick. Gerade Adressen und Webseiten hat man schnell nach einer Online Recherche vergessen.

Tipp 3 – Sprechen sie ihre Kammer oder Verbände an

Als Selbständiger sind sie automatisch Mitglied in einer der Industrie- und Handelskammern (IHK). Nehmen sie dort einmal Kontakt mit einem der Berater auf. Hier gibt es recht häufig Merkblätter zum Thema Marke- und Anmeldung und auch Veranstaltungstermine. Recht häufig gibt es bei den Kammern die sogenannte Erfinderberatung. Hier sind vorzugsweise Patentanwälte anzutreffen. Diese haben in der Regel aber auch das Markenrecht im Angebot. Von daher könnte sich hier ein Kontakt ergeben.

Vielleicht sind sie auch in einem Marketing- oder Unternehmerkreis. Hier fragen sie einfach nach, ob man ihnen helfen kann oder eine Empfehlung hat.

Tipp 4 – Recherche in der Markendatenbank des DPMA (DPMAregister)

Diese Recherche ist etwas aufwendiger und erfordert etwas Kenntnis der DPMAregister Datenbank. Bevor sie zu tief einsteigen müssen geben sie einfach mal “den Städtenammen” unter dem Anmelderfeld ein. Hier können sie dann die Anwälte listen

Tipp 5 – Anwaltsranking hier auf infobroker.de

Wir haben auf unserer Webseite ein Ranking nach Anzahl der Anmeldungen von Anwälten aus dem Jahr 2017 gelistet. Hier haben sie ebenfalls einen Fundus an Namen von Rechtsanwaltskanzleien. Sie finden die Übersicht zu zahlreichen deutschen Städten unter diesem Link: https://www.infobroker.de/ranking-anwaltskanzleien-nach-anzahl-markenanmeldungen/

Gehen sie bei der Suche nach dem Anwalt mit etwas Geduld und Zeit an die Sache. Grundsätzlich sollte der Anwalt zu ihnen passen. Sie sollten ein gutes Gefühl haben und sich gut betreut fühlen. Dies ist wichtig, da der Anwalt auch Nachgang für rechtliche Fragen zu ihrer Marke nach der Eintragung der Vertreter ist.

Vlog in den Blog

Unter dem Projekt“Vlog in den Blog” binden wir genau 2 Jahre auf den Tag alle Vlog Beiträge chronologisch hier im infobroker.de Corporate Blog ein. Auf diese Weise soll der infobroker vlog mit seinen zahlreichen spannenden Einblicken und Inhalten die Arbeit eines Information Professionals dokumentieren. Ich empfehle auch einen Blick auf den infobrokertv YouTube Kanal. Alle Vlog Folgen sind in einer YouTube Playliste gebündelt.

 


Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe "Effiziente Internet-Recherche" ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube | Seminare