Bei Nachfragen zu deutschen Unternehmen erreicht uns häufig die Nachfrage nach einem Handelsregisterauszug. In manchen Fällen fragen wir nach, wofür der Auszug aus dem Register benötigt wird. Gerade dann, wenn wir den Eindruck haben das ein Kunde eigentlich mehr an Informationen. Recht häufig ist nicht bekannt, was ein Handelsregisterauszug an Informationen liefert und wird recht gerne einer Firmenauskunft gleichgesetzt. In diesem Beitrag möchte ich genauer darstellen, welche Informationen die verschiedenen Registerauszüge liefern.

Der Begriff “Handelsregisterauszug” ist eigentlich nicht korrekt und lautet beim Abruf über eine Datenbank oder beim jeweiligen Amtsgericht “Handelsregisterausdruck”.  Aus SEO (Suchmaschinenoptimierung) möchte ich es auch im Beitrag beim allgemeinen Sprachgebrauch dem “Handelsregisterauszug” belassen.

Für den Abdruck stellen die Handelsregister drei Formate zur Verfügung.

  • Aktueller Handelsregisterauszug
  • Chronologischer Handelsregisterauszug
  • Historischer Handelsregisterauszug

Es ist wichtig zu wissen, welche Daten sich in den Formaten befinden, da jedes Format für verschiedene Anwendungsfälle einsetzbar ist.

Aktueller Handelsregisterauszug

Der aktuelle Registerausdruck gibt das aus, wofür die Bezeichnung “Aktuell” steht. Hier sind die aktuellen Daten eines im Register eingetragenen Unternehmens aufgeführt die als letzter Stand dem Register eingereicht wurden.

 Anwendungsfälle für einen aktuellen Handeslregisterauszug

Aktueller Stand eines Unternehmen mit den aktiven Geschäftsführern und Prokura einer GmbH
Eigenbeleg eines Unternehmens für Ausschreibungen, Bank und Vertragsangelegenheiten
Kopie des HR Auszuges für einen Leasingvertrag
Aktuelle Auflistung der Kommanditisten einer Kommanditgesellschaft
Stammkapital Angabe einer Kapitalgesellschaft
Persönlich haftende Gesellschafter einer Personengesellschaft

Chronologischer Handelsregisterauszug

Der chronologische Registerausdruck listet die gesamten Meldungen eines Unternehmen seit dem digitalen Erfassen des HRA oder HRB Registerblattes auf. Der Ausdruck im Querformat listet in tabellarischer Format die Ersteintragung und alle nachfolgenden Veränderungen einer Gesellschaft / Unternehmens auf.

Mögliche Anwendungsfälle für das chronologische Registerformat

  • Zu welchem Zeitpunkt war eine bestimmte Person Geschäftsführer?
  • Welche Veränderungen gab es in einer GmbH?
  • Wann wurde bestimmten Personen Prokura erteilt?
  • Wie hoch war das Stammkapital zur Gründung
  • Wann wurde das Unternehmen erstmalig im Register eingetragen?
  • Welchen Tätigkeitszweck hatte eine Unternehmen zum Zeitpunkt einer Markenverletzung?

Für jeden Anwendungsfall das passende Register Format wählen – Link zum Video: https://youtu.be/T81uNHlg5-s

Historischer Handelsregisterauszug

Bei gelöschten Unternehmen stehen ein aktueller und ein chronologischer Registerauszug nicht zur Verfügung. Das Amtsgericht behält dabei einen historischen Handelsregisterauszug zum Abruf bereit. Dieser Auszug steht auch nach der Löschung des Unternehmens zum Abruf zur Verfügung.

Der historische Handelsregisterauszug fällt durch eine diagonale “rote Durchstreichung” auf. Hier ist sofort erkennbar dass ein jeweiliges Registerblatt nicht mehr aktiv ist.

Viele Handelsregister haben erst ab 2004 mit der digitalen Erfassung der Registerblätter begonnen. In verschiedenen Fällen deckt ein chronologischer Auszug nicht die komplette Entwicklung eines Unternehmens ab. Um die gesamte Historie eines Unternehmens zu erhalten ist der historische Auszug als weiteres Dokument notwendig.

Anwendungsfälle für einen historischen Auszug

  • Angaben zur Gründung eines älteren Unternehmens
  • Komplettierung des chronologischen Registerauszugs
  • Löschungsbeleg eines Unternehmens
  • Angaben zum Löschungsdatum eines Unternehmens.

Hintergrundwissen notwendig

Das Themengebiet “Handelsregisterauszug” ist eben nicht mit der Anforderung “ich benötige einen Handelsregisterauszug” erschlagen. Es wird deutlich, dass es auf den Fall jeweiligen Fall ankommt. Bei Recherche zu Unternehmen und Informationszusammenstellungen vergleichbar einer Firmenauskunft empfehle ich das chronologische Format.

Bei Rechtsstreitigkeiten halte ich “volle Programm” für ratsam. Allen ziehen was vorhanden ist, um ein komplettes Bild über ein Unternehmen zu erhalten. Neben den Kenntnissen zu den einzelnen Ausgabeformaten sollten sich Bezieher eines Auszuges darüber infomieren, welche Inhalte ein jeweiliger Auszug liefern kann.

Vlog in den Blog

Unter dem Projekt“Vlog in den Blog” binden wir genau 2 Jahre auf den Tag alle Vlog Beiträge chronologisch hier im infobroker.de Corporate Blog ein. Auf diese Weise soll der infobroker vlog mit seinen zahlreichen spannenden Einblicken und Inhalten die Arbeit eines Information Professionals dokumentieren. Ich empfehle auch einen Blick auf den infobrokertv YouTube Kanal. Alle Vlog Folgen sind in einer YouTube Playliste gebündelt.

 


Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe "Effiziente Internet-Recherche" ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube | Seminare