Ohne To-Do Listen geht nichts. Diese werden für verschiedenste Planungsabschnitte und Tätigkeiten benötigt. Wie ich als Information Professional mit digitalen To-Do Listen und digitalen Dokumente arbeite zeige ich in einer kleinen Übersicht.

Bei der Planung setze ich seit Jahren auf Tools die eine Nutzung auf verschiedenen Endgeräten erlauben. Gemeint sind Anbieter die durch Cloud-Lösungen den Zugriff per PC, Smartphone,Tablet und Webinterface ermöglichen. Auf diese Weise kann ich ortsunabhängig arbeiten und habe kein Synchronisierungsproblem.

Tagesplanung mit Todoist

Ich setze Todoist in der Premium Version ein (kostet 3,- EUR / Monat – Stand 09-2019) und dies ist gut investiertes Geld. Das Planungs-Tool für Aufgaben hat neben der Anlage von Aufgaben und deren Zuordnung in Kategorien eine sehr schöne Lösung, die Aufgabenerledigung auch nach Tagesform möglich macht.

Fokussiert arbeiten mit Todoist

Meine Empfehlung – Erst mit der kostenfreien Version von Todoist einsteigen.

Gemeint ist die Filterfunktion über die sich Aufgaben nach Eigenschaften einordnen lassen. Hier habe ich mir Eigenschaften wie “von Links nach Rechts Aufgaben” / “Kreativ-Aufgaben” – “Mobil bearbeitbar” und weitere angelegt. Auf diese Weise lassen sich recht gut Augaben finden, wenn man beispielsweise im Zug sitzt und nach einer passenden Aufgabe sucht. Innerhalb der Aufgaben können weitere Hinweise und Links auf Dokumente in der Cloud oder auf einen lokalen Speicher angelegt werden. Damit hat man als Hintergrundinformationen zu einer Aufgabe schnell zur Hand. Sehr nützlich ist die umgangssprachliche Anlage von Aufgaben, was Terminierungen angeht. Todoist erlaubt die Eingabe von Parametern wie “jeden 3. Dienstag im Monat” und damit hat beispielsweise eine wiederkehrende Aufgabe geplant.

Arbeiten mit künstlicher Intelligenz – Todoist ordnet Aufgaben automatisch ein

Die automatische Zuordnung von Aufgaben bietet Todoist als “künstliche Intelligenz” / KI-Lösung an. Dahinter steckt der Vorschlag auf einen neuen Termin einer Aufgabe, wenn diese geschoben wird, einen konstruktiven Vorschlag zu machen. Eine gute Idee die einem das Ablegen von Aufgaben beim Verschieben leichter macht. Nach mehreren Jahren mit Todoist möchte ich auf dieses Planungstool nicht mehr verzichten. Für einige Workflows habe ich eine Verbindung zu IFTTT angelegt. Über diese Automatisierung werden Aufgaben direkt automatisch angelegt und einiges an Planungsaufwand gespart.

Einblicke in einen Wochenstart und dem Ferienmodus im Allgäu mit 3 Planungstools – Link zum Video: https://youtu.be/U6FC9ubSa9Y

Salesforce – Angebots und Vertriebs-To-Do´s professionell

Für die Angebotserstellung und CRM setze ich seit mehreren Jahren auf Salesforce. Innerhalb von Salesforce (ich setze auf die kleine Lösung für knapp 400,- EUR/Jahr) ist ein Kalender und damit auch eine ToDo Planung integriert. Hier laufen alle Terminierungen für Angebote auf. Gerade zu Beginn einer Woche verschaffe ich mir einen Überblick, welche ausgesendeten Angebote auslaufen und nachverfolgt werden müssen.

Scompler – Content- Aufgaben und To-Do´s mit Strategie

Die Erstellung von Blogbeiträgen, Podcasts und Videos nimmt einen sehr großen zeitlichen Raum ein. Diese Content-Marketing Tätigkeiten müssen ebenfalls geplant werden. Hierzu gehört das Erstellen von neuen Beiträgen und auch Ergänzung/Erweiterung von bestehenden Content Elementen. Über Scompler lassen sich die jeweiligen Beiträge bequem über eine Kalenderansicht steuern und terminieren.


Mit der Kalenderansicht unter Scompler lassen sich Beiträge effizient planen

Sehr nützlich ist durch diese Funktion die Wiedervorlage von Beiträgen, um diese fortlaufend mit einem Update zu versehen. Aber auch eine nachträgliche Sichtung lässt auf diese Weise planen.

Eine gute Planung verhindert einen gewissen Stress und macht eine gute Vorbereitung auf Aufträge und Projekte möglich. Das ideale Tool für To-Do´s gibt es nicht. Hier heißt es probieren und herausfinden, welche Anwendung am besten zu einem passt.

Vlog in den Blog

Unter dem Projekt“Vlog in den Blog” binden wir genau 2 Jahre auf den Tag alle Vlog Beiträge chronologisch hier im infobroker.de Corporate Blog ein. Auf diese Weise soll der infobroker vlog mit seinen zahlreichen spannenden Einblicken und Inhalten die Arbeit eines Information Professionals dokumentieren. Ich empfehle auch einen Blick auf den infobrokertv YouTube Kanal. Alle Vlog Folgen sind in einer YouTube Playliste gebündelt.

Vlog Plalist
https://www.youtube.com/watch?v=rsi77YC-hUU&list=PLBEAPYtwTjXk7J3-5strbiXXWtA5c9ylw

infobrokertv – YouTube Kanal
https://www.youtube.com/user/infobrokertv

 


Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe "Effiziente Internet-Recherche" ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube | Seminare