Open Password Archiv Logo

Anzeige



Open Password – Freitag, den 26. November 2021

#1003

1000 Ausgaben Open Password – Erda Lapp – Information Professionals – Bibliothekare – Dokumentare – Zentralbibliothek Forschungszentrum Jülich – Open Access – Willi Bredemeier – Stimme der Branche – Ralf Hennemann – GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank – Minesoft – Ann Chapman-Daniels – Jochen Lennhof – Sigrid Riedel – WTI-Frankfurt-digital – FIZ Technik – MBO-Gruppe – Informationsbranche – Salvatore Saporito – Password – ONLINE Information – Validatis – Bundesanzeiger Verlag Ulrike Ostrzinski, ZB MED, Informationszentrum Lebenswissenschaften – Helga Schwarz – Informationswissenschaft – Bibliothekswesen

WissKom 2022 – Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken – Zentralbibliothek Forschungszentrum Jülich – Stadtbüchereien Düsseldorf – Lessons Learned – Thomas Arndt – ZB MED – Microsite DARUM ZB MED – Gutes Wissenschaftliches Arbeiten – Nachwuchswissenschaftler – Unlimited Democracy – Disinformation Awareness Day – Medienkompetenz – Dietmar Pichler

 

  1. Titelgeschichten zu 1000 Ausgaben Password

Erda Lapp
Ralf Hennemann
Ann Chapman-Daniel
Jochen Lennhof
Sigrid Riedel
Salvatore Saporito
Ulrike Ostrzinski
Helga Schwarz

  1. Wisskom 2022

Wie macht ihr das? – Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken im Dialog

III. ZB MED

Tipps für gutes wissenschaftliches Arbeiten

  1. Unlimited Demoracy
  1. November, Disinformation Awareness Day

Erda Lapp

 

1000 Ausgaben Open Password (3)

Sich neu erfunden und jung geblieben

 

Von Erda Lapp, Universitätsbibliothek Bochum

HAPPY ANNIVERSARY, password!

Ich habe die Zeitschrift password mit aktuellen Meldungen aus der Informationswirtschaft
für Information Professionals, Bibliothekare, Dokumentare und Informationsanbieter zum ersten Mal vor dreißig Jahren in der Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich gelesen.

Damals hatten viele Bibliothekare noch Schwierigkeiten damit, sich selbst als
information Professionals zu sehen. Auch die Dokumentation wurde als weit von unserer Profession enfernt wahrgenommen. Password war seiner Zeit weit voraus.

In den vergangenen Jahren hat password sich mehrfach neu erfunden, zuletzt, als die Zeitschrift entschied, als open password im open access zu erscheinen; die Zeitschrift wirkt heute noch immer sehr jung. Ihr Versprechen, aktuell zu sein, hält sie ebenfalls ein.

Sie ist zu einer Institution geworden, und wir wünschen ihr noch viele erfolgreiche Jahre –
und ihrem Chefredakteur Willi Bredemeier auch.

Ralf Hennemann

1000 Ausgaben Open Password (4)

Zu groß der Tatendrang, zu spitz die Feder
Abermals die Stimme der Branche geworden

Lieber Willi,

30 Jahre „PASSWORD“ und nun die tausendste Ausgabe von „Open Password“! Eigentlich wolltest Du Dich doch Ende 2015 mit der letzten (kommerziellen) Ausgabe der „PASSWORD“ zur Ruhe setzen. Aber niemand, der Dich kennt, hat Dir das wohl tatsächlich abgenommen. Ich jedenfalls nicht.

Zu groß die Unruhe, zu groß der Tatendrang und zu spitz die Feder, die nach wie vor in Deiner Hand zappelt. So ist ebenso wie die Printausgabe, auch „Open Password“ zur Stimme der Branche geworden. Gratulation zu dieser grandiosen Leistung!

Glück auf, bleib munter und gesund (und lass die Feder weiter heftig zappeln ;-).

Dein Ralf (im Namen des gesamten GBI-Genios Teams)
Ralf Hennemann, Leitung Marketing und Sales,
GBI-Genios Deutsche Wirtschaftsdatenbank GmbH

1000 Ausgaben Open Password (5 + 6)

Wide-range and interesting reporting
from the information industry

 

Dear Willi,

It is always a pleasure to hear from you via the Password Newsletter. Indeed, you have been keeping me informed over the last 30 years in your wide-ranging reporting of the Information Industry. As you know, Germany has played a special role in my personal and professional life. I would like to say a big “thank you” for the excellent standard of journalism you have brought us – always insightful, interesting as well as fun to read. Congratulations from (Great) Britain!!

Ann Chapman-Daniel, CEO, Minesoft

Ann Chapman und Jochen Lennhof (beide Mitte) mit Freunden

 

Hallo Willi!

Einer der wenigen Newsletter, die mich zuverlässig und professionell informieren. Und dabei sehr häufig auch was Interessantes finden. Glückwunsch für den 1000. Newsletter und vielen Dank an des Password-Team. Weiter so!

Herzliche Grüße Jochen Lennhof, Minesoft GmbH

Sigrid Riedel

1000 Ausgaben Open Password (7)

Hartnäckig die Entwicklungen
in der Branche hinterfragt

 

Lieber Herr Bredemeier,

die von Ihnen herausgegebene Zeitschrift Password und dann Open Password begleitet mich in meinem Berufsleben schon sehr lange.

„Tot geglaubte leben länger“, als Sie die Printausgabe von Password aufgegeben haben, hat niemand geglaubt, dass jetzt schon die 1000. Ausgabe von „Open Password“ erscheint.

Sie haben die Informationsbrachen durch die vielen Veränderungen begleitet, auch manchmal den Finger in die Wunde gelegt. Sie haben gebrannt für die wichtigen Themen unserer Zeit und tun das immer noch.

Für mich sind Sie, lieber Herr Bredemeier, ein wichtiger Partner bei der Insolvenz von FIZ Technik gewesen. Sie haben über die Probleme und die Bedeutung von FIZ Technik informiert und die MBO-Gruppe bei der Übernahme unterstützt und das neue Unternehmen WIT-Frankfurt begleitet. Dafür meinen herzlichen Dank.

Auch jetzt hinterfragen Sie die Entwicklung von WTI und bleiben für uns alle am Ball. Ihre Hartnäckigkeit, mit der Sie die Entwicklungen in der Branche hinterfragen, bleibt uns hoffentlich noch lange erhalten.

Ich wünsche Ihnen und „Open Password“ noch weitere 1000 Ausgaben. Bleiben Sie weiter so interessiert und kritisch am Puls der Informationsbranche.

Viele Grüße Sigrid Riedel (ehemalige Geschäftsführerin WTI-Frankfurt-digital GmbH)

Salvatore Saporito

1000 Ausgaben Open Password (8)

Ein Fixpunkt für Konstanz,
Offenheit und Verbindlichkeit

 

Lieber Herr Dr. Bredemeier,

welch eine Zahl und welch ein Jubiläum!

Anlässlich der 1000. Ausgaben von Open Password lasse ich gerade die Jahre unserer langjährigen Zusammenarbeit Revue passieren. Ein wunderbarer Fixpunkt in einer immer schnelllebigeren Zeit, in der Medien kommen und gehen, Protagonisten wechseln und vor allem digitale Themen weiter zunehmen.

Gerade deswegen erfreue ich mich anlässlich des Jubiläums von Password an Werten wie Konstanz, Offenheit und Verbindlichkeit, die über die Jahre gemeinsam mit Ihnen gewachsen sind, während sich PASSWORD zu Open Password weiterentwickelte und zugleich ein informatives Fachmagazin der Informationsbranche blieb.

Unsere erste Begegnung fand im Jahre 2003 auf der ONLINE Information in London statt. Neben den oft kritischen, aber immer informativen, sachlichen und mit der nötigen Portion Schärfe gewürzten Beiträgen, hat Password meine Zeit seitdem begleitet und ist das Medium meiner Wahl, um mich in der Branche der Informationsanbieter zu informieren.

Ich freue mich auf 1.000 weitere Ausgaben, die über die weiteren Entwicklungen in unserer Branche berichten und diese interpretieren.

Meinen herzlichsten Glückwunsch zu dieser Leistung, zu Ihrer niemals endenden Motivation, die Branche zu informieren, und unsere wunderbaren Gespräche, die sich dabei ergaben.

Alles Gute aus Köln zu Ihrer Jubiläumsausgabe!

Ihr Salvatore Saporito, Managing Director Validatis, Bundesanzeiger-Verlag

Ulrike Ostrzinski

1000 Ausgaben Open Password (9)

All diesen Content drei Mal in der Woche
– wie kriegt man das hin?

 

Von Ulrike Ostrzinski, ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften

Ausgaben Open Password: Das sind 1.000 Ausgaben mit fundierten Informationen, interessanten Interviews, teils kontroversen Meinungen und leidenschaftlichen Diskussionen – die Informations- und Bibliotheksbranche kann sich glücklich schätzen, dass das engagierte Zwei-Mann-Team all diesen „Content“ regelmäßig (drei Mal in der Woche – wie kriegt man das hin?!?) zusammenstellt und versendet.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön dafür und nicht minder große Glückwünsche zu dieser 1.000. Ausgabe – ich freue mich und bin gespannt auf alles, was noch kommt. Ganz besonders natürlich auf die Dinge, die wir gemeinsam vorhaben, denn das kann ich schon verraten: für nächstes Jahr gibt es Pläne!

Helga Schwarz

1000 Ausgaben Password (10)

Jede neue Ausgabe eifrig gescannt

 

Von Helga Schwarz, Berlin

Als Bibliothekarin und Informationswissenschaftlerin – nun schon eine Weile im Ruhestand – bin ich am aktuellen Geschehen in diesen Fächern interessiert. Ich muss nicht mehr alle Details wissen und alle neuen Techniken anwenden, schließlich bin ich kein „Info-Pro“, aber einen Überblick über die gerade diskutierten Themen möchte ich schon gern haben. Da ist Open Password gerade richtig.

Man erfährt ‚was läuft‘ kurz und knapp und auch längere Artikel sind für mich gelegentlich aufschlussreich. Dabei stehen Nachrichten aus der Informationswissenschaft bei mir in Focus, denn ich habe – anders als für das Bibliothekswesen – keine andere Zeitschrift aus diesem Gebiet abonniert. So wird jede neue Ausgabe eifrig gescannt, ob und welche Neuigkeiten sie für mich hat.

Lesen Sie in der folgenden Ausgabe: Bitte noch 1000 weitere Reports aus der Informationspraxis! – Unermüdliche Wahrnehmung einer Informationsfilter- und Wächterfunktion – Dramatisch sinkende Forschungsproduktivität als Thema – Gelebte Offenheit als Bereitschaft zum Dialog über unterschiedliche Positionen – Geballtes Wissen und geprüfte Fakten

Wisskom 2022

Wie macht ihr das? – Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken im Dialog

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 21.-23. Juni 2022 findet die WissKom2022 mit dem Titel „Wie macht ihr das? – Öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken im Dialog“ statt.

Wir laden sie herzlich ein, noch bis zum 30. November Ihren Abstract einzureichen.www.wisskom2022.de

WissKom2022 ist die 9. Konferenz der Zentralbibliothek des Forschungszentrums Jülich, in Kooperation mit der Zentralbibliothek der Stadtbüchereien Düsseldorf:Wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken bewegen sich meist in getrennten Welten, haben aber mehr Gemeinsamkeiten als auf den ersten Blick sichtbar. Viele Bibliotheken stehen vor den gleichen Herausforderungen. Einige sind diese erfolgreich angegangen, andere können von den Hürden nur ein Lied singen. Was haben wissenschaftliche Bibliotheken und öffentliche Bibliotheken gemein? Was unterscheidet sie in ihren Wegen und Zielen für die Zukunft? Wie und was können Bibliotheken voneinander lernen?

Die Beiträge sollen dem „Lessons learned“-Gedanken folgen und somit einen Austausch über die Darstellung der eigenen Aktivitäten und deren Feedback anregen. Wie kann ein Miteinander und Füreinander von Bibliotheken aussehen? Themen sind:

  • Digitalstrategie
  • Open Access
  • Nachhaltigkeit
  • Open Space in Bibliotheken
  • Nutzergruppen
  • Auskunft und Beratung Einreichung:

Wir laden Sie ein, Beiträge für diese Themenblöcke einzureichen. Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihr Beitrag bevorzugt als Vortrag oder als Poster berücksichtigt werden soll.Die Vortragsdauer beträgt 20 Minuten. Weitere 10 Minuten sind jeweils für Diskussionen vorgesehen.Poster werden bevorzugt im Hochformat A0 präsentiert.Die Konferenzsprache ist Deutsch. Englischsprachige Vorträge sind ebenfalls herzlich willkommen. Abstracts der Vorträge und Poster (2000 bis 3000 Zeichen) richten Sie bitte an: zb-konferenz@fz-juelich.de

Termine: Einreichung der Abstracts: 30. November 2021

Benachrichtigung über die Annahme: 7. Februar 2022

Abgabe des Artikels für die Proceedings: 30. April 2022

Abgabe des Posters für die Proceedings: 15. Mai 2022Vortrag / Posterpräsentation auf der WissKom2022 21.-23. Juni 2022

Abgabe der Vortragsfolien als Ergänzung der Proceedings bis: 30. Juni 2022

Wir freuen uns auf Ihre Einreichung.

Mit freundlichen Grüßen Thomas Arndt (Ansprechpartner für Referent*innen,
Ruf: (02461) 61-290

ZB MED

Tipps und Tricks
für gutes wissenschaftliches Arbeiten

 

Warum ist es kompliziert, gute Fachinformationen zu finden? Warum ist gute wissenschaftliche Praxis mehr als richtiges Zitieren? Oder: Warum ist es sinnvoll, das Laborbuch elektronisch zu führen? Diese und andere Fragen stellen sich (Nachwuchs-) Wissenschaftler:innen und Studierende in ihrer täglichen Arbeit. ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften hat als neues Angebot die Microsite DARUM ZB MED! aufgebaut.

Nach thematischen Schwerpunkten gebündelt enthält die Seite Tipps, Hacks und Infos fürs wissenschaftliche Arbeiten in den Lebenswissenschaften – von Medizin über Biodiversität bis zum Umweltschutz. Die ersten drei Themenseiten sind nun online: Recherchieren von Fachinformationen, gute wissenschaftliche Praxis und wissenschaftliches Fehlverhalten sowie Elektronische Laborbücher. Die Microsite wird sukzessive ausgebaut und um weitere Fragestellungen ergänzt.

„Wir vermitteln aktiv Wissen, Kompetenzen und Fähigkeiten“ – so lautet eine der strategischen Leitlinien von ZB MED. Bisher liegen die unterschiedlichen Services dazu an verschiedenen Stellen: FAQs auf den PUBLISSO-Seiten, Hintergründe und umfassendere Anleitungen im ZB-MED-Blog, Tipps zum Recherchieren auf der ZB MED-Website, Tutorials und Videoclips auf dem ZB MED-YouTube-Kanal usw. Die neue Microsite DARUM ZB MED! bündelt nun all dies auf Themenseiten und verlinkt von dort auf die speziellen Angebote.

Eine der ersten, jetzt online-gestellten Themenseiten widmet sich beispielsweise den Fragen: „Warum ist gute wissenschaftliche Praxis mehr als richtiges Zitieren?“, „Und was hat das mit meiner Karriere zu tun?“, „Was passiert eigentlich, wenn dann doch einmal ein Fehler passiert?“ Die Seite verlinkt unter anderem auf ein FAQ, das grundsätzlich die Thematik der guten wissenschaftlichen Praxis – kurz GWP – erklärt, ein Video zum Thema Retractions und was diese mit GWP zu tun haben und dazu einen Blogbeitrag zum Predatory Publishing.

Eine der anderen Themenseiten beantwortet Fragen rund um Recherche und Zugang zu lebenswissenschaftlichen Fachinformationen. Eine weitere Seite bündelt Informationen zu elektronischen Laborbüchern.

Für weiterführende konkrete Fragen steht zu jedem Themenkomplex als Kontakt eine Expertin von ZB MED bereit. DARUM ZB MED! richtet sich primär an (Nachwuchs-) Wissenschaftler:innen und Studierende. https://darum.zbmed.de/


Unlimited Democracy

  1. November: Disinformation Awareness Day

 

Der „Disinformation Awareness Day” soll die internationale Öffentlichkeit für das Thema Desinformation sensibilisieren: “Desinformation ist heute eine weltweite Gefahr für Demokratie und öffentliche Gesundheit”, sagt der Initiator des Tages für Desinformation, Dietmar Pichler (Twitter @DietmarPichler1).

Der Co-Gründer des Zentrums für digitale Medienkompetenz und politische Berater im Verein Unlimited Democracy sieht Medienkompetenz als einzige Impfung gegen Desinformation: “Ich freue mich sehr, dass wir unter dem Dach von Unlimited Democracy am 27. November den ersten weltweiten Tag gegen Desinformation ausrufen dürfen und somit Aufmerksamkeit für dieses wichtige Thema schaffen können.”

Archiv & Touchpoint

Das Open Password Archiv Plus bündelt mehr als 1.100 Beiträge aus den Open Password Pushdiensten seit 2016.

 

Anzeige

Anzeige



Events & Termine mit Relevanz für die Informationsbranche

Open Password FAQ

FAQ + Hilfe

Sie können über die Kopfzeile die einzelnen Jahre per Klick ansteuern. Hierzu einfach auf die passende Jahreszahl klicken (siehe Pfeile)

Open Password Navigation Hilfe

Nach dem Klick auf die jeweilige Jahreszahl gelangen sie auf die Titelliste des jeweiligen Jahres. Hier dann auf den gewünschten Titel klicken. (Siehe Pfeile)

Open Password Archiv Titelübersicht

Wir sind bemüht die Beiträge schnellstmöglich in das Archiv zu übernehmen. Falls ein Beitrag per Klick nicht erreichbar ist zählen wir diese Klicks aus. Sie können aber auf der jeweiligen Seite die beschleunigte Einbindung auswählen.

Wir sind bemüht die Beiträge so schnell wie möglich in das Archiv einzubinden. Die Planung sieht die komplette Einbindung aller Beiträge bis zum Ende dieses Jahres (2022) vor.

Wir haben alle Pushdienste (Beiträge) der letzten Jahre als PDF vorliegen. Hier sind entsprechende Abbildungen und Bilder enthalten. Die PDFs zu den Pushdiensten werden ebenfalls Schritt für als Link mit in die Beiträge angelegt.

Wir sind bemüht Beiträge nach denen einen hohe Nachfrage besteht in der Anlage vorzuziehen. Hierfür werten wir die Zugriffe auf die Titellisten und die Klicks auf Beiträge regelmässig aus.

Beitrage die als Material benötigt werden, aber noch nicht im Archiv eingebunden sind können wie folgt angefordert werden.

1. Klicken sie auf den Beitrag aus der Titelliste
2. Füllen sie das Formular aus und fragen sie eine bevorzugte Einbindung an

Wir ziehen die Einbindung vor und senden eine Benachrichtigung sobald der Beitrag eingebunden wurde.