Die Umstellung des Layouts der DPMAregister Datenbank hat dazu geführt, dass bei einer Markenrecherche die Ergebnislisten in einer nicht gewohnten Form erscheinen. Wie man die Trefferlisten optimal konfiguriert zeigt dieser Beitrag.

Das Deutsche Patent- und Markenamt hat das Layout der DPMAregister Datenbank umgestellt. Anwender werden dies an der Abfragemaske erkannt haben. Ungewöhnlich wird die Darstellung der Treffer bei einer Recherche sein, da die gewohnte tabellarische Übersicht im ersten Moment fehlt.

Keine tabellarische Trefferansicht im DPMAregister

Stattdessen erscheinen die Marken in einer Kachelansicht (Matrix) die eine schnelle Auswertung eher verhindert als erleichtert. Mit ein paar Klicks lässt sich die Tabellenform definieren und das System merkt sich die Ausgabe während der gesamten Recherche-Sitzung.

Ungewohnt anders: Die Ansicht der Ergebnisse der Treffer der DPMAregister Datenbank im Matrix Format

Die Umstellung des Layouts für die Trefferlisten erfolgt über den Button “Trefferlistenkonfiguration” (1). Hier ist die Einstellung auf “Matrix” (2) gesetzt und wird auf “Tabelle” (3) gewechselt.
Das System führt eine erneute Ausgabe der Ergebnisse durch und das gewohnte tabellarische Format erscheint.

Mit der Funktion Trefferlistenkonfiguration kann die Ansicht angepasst werden

Die Einstellungen werden in der Datenbank nur in der Sitzung gespeichert. Bei späteren Recherchen wird der gleiche Effekt erfahrungsgemäß wieder eintreten. Den Arbeitsschritt der Anzeige der Treffer im Matrix Format kann man sich dennoch ersparen. Vor dem Absenden der Recherche ist die Funktion “Trefferlistenkonfiguration” bereits vorhanden. Es lohnt sich also, die Einstellung direkt beim Aufrufen der Suchmaske vorzunehmen.

 

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe “Effiziente Internet-Recherche” ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
LinkedIn | XING  | YouTube | Instagram | Twitter | Seminare