Eine neue Blogreihe bringt alle Videobeiträge des infobroker Vlog auf täglicher Basis in den infobroker.de Corporate Blog. Dabei bleibt es nicht bei einer einfachen Einbettung oder Listung des jeweiligen Videos. Auf täglicher Basis erscheinen bis Ende des Jahres Blogbeiträge die sich dem Fachthema des Vlogbeitrags widmen.

Vor 2 Jahren habe ich ein sehr mächtiges Projekt gestartet, um auf diese Weise Erfahrung im Bereich Video zu sammeln und vor allem viel zu lernen. Aber es war auch noch etwas anderes mit dem Projekt verbunden. Ein ganzer einfacher Test. Schafft man etwas durchzuhalten, wenn man dies als klares Vorhaben definiert? Direkt vorweg. Es hat geklappt, es war jede Menge Arbeit und ein verdammt dickes Brett.

Jeden Tag ein Video auf YouTube vom 04.08.2017-31.12.2017

Exakt nach 2 Jahren sollen die in vielen Teilen immer noch aktuellen Videos in Blogbeiträgen auf täglicher Basis erscheinen. Ich möchte mit diesem Vorhaben gerade die Fachthemen in den Videos, aber auch die tägliche Arbeit eines Information Professionals stärker in den Vordergrund stellen.


Die komplette Playlist des infobroker.de vlog

Das ganze Projekt mit rund 130 Beiträgen bietet für mich und auch infobroker.de weitere Vorteile, von denen sie lieber Leser / Leserin in den kommenden Wochen bereits profitieren werden.

Kontinuierliches Video-Audit

Das Erstellen der Blogbeiträge macht ein Sichten der jeweiligen Videos notwendig. Dabei bleibt es nicht bei einem reinem Anschauen und dann Wiedergeben der Inhalte. Vielmehr ist “Vlog in den Blog” ist ein komplexes Audit, das folgende Schwerpunkte beinhaltet.

  • Überarbeitung des YouTube Video-Eintrages
  • Beurteilung positiver und negativer Aspekte im Video
  • Dokumentation von Stilmitteln
  • Erneute Vermarktung über soziale Kanäle

Selbstverständlich soll das “Vlog in den Blog” Ergebnisse in Zahlen bringen

  • Steigerung der Videoabrufe auf YouTube
  • Mehr Abonnenten für den infobrokertv Kanal auf YouTube
  • Höhere Reichweite
  • SEO und Platzierung zu Themen in Suchmaschinen
  • Mehr Umsätze durch Inhalte für die Customer Journey

Videos für die #backvlog Reihe

Ein Kritikpunkt des Vlog war das “Verstecken” von guten Fachinformationen in einem Video mit viel Drumherum. Die Empfehlung von Zuschauern lautete bei Fachthemen direkt auf den Punkt zu kommen. So sollten Timestamps in den Beschreibungen das Ansteuern interessanter Passagen erleichtern. Aus dieser Idee ist das #backvlog Format entstanden. Wesentliche Passagen werden durch die Sichtung entdeckt und können als neue Videobeiträge mit anderem Schnitt und Zusatzeinstellungen erneut veröffentlicht. Die ersten beiden #backvlog Beiträge sind bereits auf YouTube erschienen.

Ideengeber für neue Themen

Die systematische Sichtung der Videos zeigt, welche Themen stark und welche weniger stark behandelt wurden. Aus dieser Auswertung können neue Videothemen entstehen. Bereits durch das einfache erneute Anschauen entstehen recht schnell neue Ideen für Einstellungen, Formate und Themen.

Auftakt und Motivation für noch mehr Video

Formuliert man es in einem Satz, so könnte dieser lauten: “Man bekommt wieder richtig Lust auf Video”. Genau dies soll mit diesem systematischen Sichtungs- und Publishing Projekt erreicht werden. Das Ziel ist deutlich für die kommenden Monate erkennbar. Video als Informationsträger im Marketing spielt eine sehr tragende Rolle.

Passender Zeitpunkt für das Projekt

Die Entwicklungen im Content Marketing und der sehr starke Kanal “LinkedIn”, aber auch YouTube selber sind der beste Zeitpunkt für das verstärkte Publishing in Verbindung mit Video. Enorm spannender und wertvoller Content lagert auf YouTube der vielen Anwendern nicht bekannt ist. Diese Inhalte sollen bekannter und auch angesehen werden.

Über die Kommentarfunktionen auf YouTube haben sie die Möglichkeit Feedback zu geben. Mit einem Abonnement des YouTube Kanals versäumen sie keinen Videobeitrag mehr.


Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe "Effiziente Internet-Recherche" ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube | Seminare