Das Portal handelsregister.de wird seit einiger Zeit von Massenabrufen eingeschränkt. Das Portal hat mit einer Abschaltung der kostenfreien Handelsregister Veröffentlichungen unter dem Menüpunkt “VÖ” reagiert. Wir zeigen im Tutorial wie über Alternativ-Dienste die amtlichen Meldungen abgerufen werden können.

Steuert man einen Eintrag unter handelsregister.de einen Firmeneintrag an, so ist die Funktion “VÖ” als Link deaktiviert. Bislang konnten über diese Abfrage die amtlichen Bekanntmachungen abgerufen werden. Über die Startseite von “handelsregister.de” informiert das Portal der deutschen Amtsgerichte über die Gründe und bietet auch einen ersten Lösungsvorschlag.

Dort heißt es:

Aufgrund von Überlastungsproblemen im Bereich der Handelsregisterbekanntmachungen durch Massenabrufer steht der Abruf von Veröffentlichungen über das Registerportal zur Zeit nicht zur Verfügung. Die Veröffentlichungen (VÖ) können weiterhin über https://www.handelsregisterbekanntmachungen.de eingesehen werden.

Handelsregister Veröffentlichungen: Recherche von amtlichen Bekanntmachungen

Bei der Recherche im kostenfreien Datenbanksystem gibt es einige Fallstricke die beachtet werden sollten. Innerhalb des Video Tutorials zeigen wir Lösungsansätze.

 

Unternehmensregister – höhere Performance und schneller

Die Arbeit innerhalb von handelsregisterbekanntmachungen.de ist während der Tageszeit von 09.00 – 16.00 Uhr recht mühselig. Dies unsere Erfahrung, da das Portal sehr stark genutzt wird. Eine lohnenswerte Alternative stellt der Dienst unternehmensregister.de des Bundesanzeigers dar. Eine Abfrage ist recht einfach und die Reaktionszeiten der Darenbank sind erheblich schneller. Im Video Tutorial zeigen wir die Vorgehensweise und die Möglichkeit bei der Eingrenzung von Trefferlisten.

 

Massenabrufe – technische Einschränkungen sind die Folge

Wir gehen davon aus, dass die deutschen Handelsregister aufgrund der Massenabrufe auf eine Captcha Lösung setzen werden. Der Bundesanzeiger hat dies bereits bei den Bilanzdaten umgesetzt, da hier in den vergangenen Jahren ebenfalls Massenabrufe getätigt werden.

Wir halten sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden.

 


Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe "Effiziente Internet-Recherche" ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube | Seminare