Anwender- und Anbietergespräch: Versorgung der Wirtschaft mit Technik- und Patentinformationen

  1. Alleinstellungsmerkmal: Den Information Professional für morgen qualifizieren
  2. Competitive Intelligence: Kompetenzen, Karrieren, Erfolge
  3. Anwender- und Anbietergespräch: Versorgung der Wirtschaft mit Technik- und Patentinformationen
  4. Research im Finanzwesen: Wie funktioniert ein Infocenter auf dem freien Markt?
  5. #infopro16 – Diskussionsrunde: Herausforderungen, Strategien und Lösungen in herausfordernden Zeiten

Dieses Format hat es bislang auf der Steilvorlagen Veranstaltung noch nicht gegeben. In einer Talkrunde sprechen Willi Bredemeier (Open Password) und Michael Klems (infobroker.de) mit Anwendern und Anbietern aus der Informationsbranche.

 

An der Gesprächsrunde sind beteiligt Sigrid Riedel (WTI Franfurt), Henrik Schreiber (Recherche und Beratung) und Jochen Lennhof (Minesoft). Einen Schwerpunkt legten die Moderatoren auf die Zusammenarbeit der Anbieter mit den Anwendern. Dabei wurde ausführlich über Preismodelle, erfolgreiche Konzepte und die Auswirkungen auf die freien Information Professionals diskutiert.

 

Anzeige

 

Erfahren Sie im Talk, ob die “Steile These” von Henrik Schreiber, dass mehr als die Hälfte der Informationsanbieter in den kommenden Jahren wegfallen sich bewahrheiten könnte.

 

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Standard. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf den Button unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Weitere Informationen

 

Teilnehmer des Gesprächs im Profil

 

Sigrid Riedel

Frau Riedel ist Vorstand der WTI eG mit Sitz in Frankfurt. „WTI versorgt Fach- und Führungskräfte aus Industrie, Forschung und Lehre professionell mit weltweit erscheinenden, aktuellen Technik- und Business-Veröffentlichungen. WTI ist unabhängig und bietet einen verlagsübergreifenden Zugang zu Fachinformationen, national wie international. Damit unterstützen wir den Wissenstransfer von der Forschung in die Industrie innovative KMUs, die mit ihrer Innovationskraft den Standort Deutschland stützen. Als Vorstand von WTI ist es mir ein besonderes Anliegen, dass die Branche der Informationsvermittlung im Zeitalter der Digitalisierung und wachsenden Informationsflut sichtbar ist und sich in der öffentlichen Diskussion Gehör verschafft.

 

Jochen Lennhof

Jochen Lennhof hat Produktions- und Fertigungstechnik studiert und an der RWTH Aachen seinen Abschluss als Diplomingenieur erhalten. Er arbeitet seit 2004 bei der Minesoft und ist. für die Betreuung der Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz verantwortlich. Dazu kommt eine aktive Rolle bei der Entwicklung von firmenspezifischen In-house und Workflow-Lösungen. Vor seinem Wechsel zu Minesoft arbeitete Jochen Lennhof für einen Biotech-Start-up und über drei Jahre als Berater bei der KPMG Consulting in Berlin. Nach seinem Umzug aus London im April 2009 leitet er die deutsche Niederlassung in Düsseldorf.

Über Minesoft

Founded in 1996, Minesoft is a global patent information solutions provider, offering online products and services for:

  • Patent Research, Monitoring and Analysis
  • Intellectual Property (IP) Document Retrieval
  • Patent Archiving and Competitive Intelligence
  • Engineering and Technology Research

 

Henrik Schreiber

Henrik Schreiber erlernte die Grundlagen der Chemie an der Universität Oldenburg und wechselte zum Hauptstudium an die Universität Karlsruhe über. Nach einer zweitägigen Tätigkeit im STN-Vertrieb Süd ging er für mehrere Jahre als Infobroker zu den Freudenberg-Forschungsdiensten in Weinheim. 2005 gründete er „Recherche und Beratung“. Heute blickt er auf eine langjährige Vortragstätigkeit zu Recherchethemen unter anderem an der Fachhochschule Mannheim und der Filmakademie Baden-Württemberg zurück.

Steigen Sie über die Kommentarfunktion des Podcast mit in die Diskussion ein.

Bildnachweis:  b.i.t.online/Vera Münch

Der Informationsmarkt der Zukunft – Podiumsdiskussion – Prof. Dr. Gunter Dueck, Prof.Dr. Dirk Lewandowski und Michael Klems

  1. Wie rettet man sich an‘s schwierige Ufer? – Prof. Dr. Gunter Dueck auf dem 20.IK Symposium
  2. Wie beeinflussen Suchmaschinenanbieter den Informationsmarkt? – Prof.Dr. Dirk Lewandowski auf dem 20. IK Symposium
  3. Das Einzige was stört, ist das Internet, das Dilemma der Professional Information – Michael Klems auf dem 20. IK Symposium
  4. Der Informationsmarkt der Zukunft – Podiumsdiskussion – Prof. Dr. Gunter Dueck, Prof.Dr. Dirk Lewandowski und Michael Klems

Kontroverse – braucht der Markt noch Information Professionals? – v. l.n.r. Prof. Dr. Gunter Dueck, Michael Klems, Dr. Rafael Ball (Moderation), Prof. Dr. Dirk Lewandowski –  Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e.V. / Julia Bengeser

 

Unter der Leitung von Dr. Rafael Ball (Direktor der Universitätsbibliothek Regensburg) wurde mit den dreit Referenten des Vormittages kontrovers über die Zukunft der Information Professionals im Zeitalter von Google & Co. gesprochen.

 

Nur bei einer Veränderung im Servicegedanken und der Position können Informationsprofis laut Klems bestehen bleiben. Die Anwender haben das gesunkene Qualitätsniveau bei Informationen noch nicht erkannt und zu spüren bekommen. Auch für Prof. Dirk Lewandwoski sind Profi-Datenbanken weiterhin notwendig.

 

Anzeige

 

Braucht es professionelle Informationen weiterhin wirklich?

Kontroverse und spannend wurde die Podiumsdiskussion als Prof. Dr. Dueck auf die Frage, ob er kostenpflichtige Datenbanken einsetzen würde dies verneinte.  Hier entwickelte sich eine sehr konstruktive Auseinandersetzung der Experten über die Notwendigkeit von Fachinformationen versus freie Webdaten. Dabei liess der Moderator Dr. Ball nicht locker und bohrte gezielt immer wieder nach, wie wichtig oder unwesentlich professionelle Informationseinrichtungen sein könnten.

Podiumsdiskussion  – 20. IK Symposium

 

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

 

gunter-dueck-ik-symposium-referat-2-900-485

Deutliche Reflektion – Prof. Dr. Gunter Dueck zeigt auf wo Information Professionals in der Zukunft stehen könnten – Foto Credits  Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e.V. / Julia Bengeser

 

Mit 3 Referenten wurde der Informationsmarkt der Zukunft aus verschiedenen Sichtweisen beleuchtet. Es referierten Prof. Gunter Dueck, Prof. Dr. Dirk Lewandowski und Michael Klems. Die Mitschnitte sind im infobroker.de Podcast komplett und kostenfrei hörbar. Die Links finden Sie am Ende dieses Beitrages.

 

Der Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e. V. Der IK e.V. ist ein übergreifendes Netzwerk, das das Know-how von Informations- und Kommunikationsspezialisten aus über 30 deutschsprachigen Banken, (Rück-)Versicherungen und Finanzdienstleistern vereint. Unabhängig von Einzelinteressen der Mitgliedshäuser beobachtet der IK Trends in der Informationswirtschaft und entwickelt daraus Methoden für die Praxis. Durch Symposien, Workshops und Weiterbildungen fördert der IK den Austausch seiner Mitglieder.
Credits Bildmaterial: Julia Bengeser Fotografin & Bildredakteurin

 

Waren Sie in Frankfurt dabei? Ihr Feedback zur Podiumsdiskussion? Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Hinweise und Meinung.

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare

 

 

Das Einzige was stört, ist das Internet, das Dilemma der Professional Information – Michael Klems auf dem 20. IK Symposium

  1. Wie rettet man sich an‘s schwierige Ufer? – Prof. Dr. Gunter Dueck auf dem 20.IK Symposium
  2. Wie beeinflussen Suchmaschinenanbieter den Informationsmarkt? – Prof.Dr. Dirk Lewandowski auf dem 20. IK Symposium
  3. Das Einzige was stört, ist das Internet, das Dilemma der Professional Information – Michael Klems auf dem 20. IK Symposium
  4. Der Informationsmarkt der Zukunft – Podiumsdiskussion – Prof. Dr. Gunter Dueck, Prof.Dr. Dirk Lewandowski und Michael Klems

Wie können Information Professionals in einem schwierigen Umfeld bestehen? Michael Klems zeigt Wege für die Marktteilnehmer auf dem Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e.V. / Julia Bengeser

 

Ist das Internet wirklich schuld am aktuellen Trendbild für Informationsstellen und freie Informationsvermittler? Michael Klems, Kopf hinter infobroker.de und seit 1991 im Markt sieht vielmehr die enormen Chancen und Potenziale für Informationsprofis.

 

Der Anwender, das Kundenumfeld, aber auch die allgemeine gesellschaftliche Meinung zum Produktivfaktor Information sollten Klems im Mittelpunkt stehen. Der seit 1991 tätige Information Professional wirft in seinem Vortrag einen Blick auf alle beteiligten Gruppen im Umfeld der professionellen Information.

 

Dabei nimmt der mittlerweile im Allgäu ansässige Rheinländer die Anwender, Social Media Szene, Datenbankhosts und nicht zuletzt die eigene Branche in das Visier.

 

Anzeige

 

Die Social Media Szene ist dabei in vielen Dingen ähnlich zu den Information Professionals in den 90er Jahren. Eine nicht einfach erklärbare Tätigkeit in einem neuen technologischen Umfeld und jede Menge Medienwahrnehmung. Wie man sich an dieser Szene orientieren und erfolgreiche Maßnahmen umsetzen kann wird im Referat des Informationsprofis beleuchtet.

 

Wie Anwender mit verschiedenen Konzepten zu Kunden gemacht werden können erläutert Klems lebhaft und äußerst motiviert. Viele Suchansätze über freie Suchmaschinen sind für den Informationsprofi legitimiertes Mohrhuhn spielen am Arbeitsplatz. Im Zeitalter von Burnout und ständiger Überlastung sollten den Angestellten entlastende Dienstleistungen zur Verfügung stehen. Andernfalls droht in naher Zukunft ein kollektiver Kollaps.

 

Anzeige

 

Nimmt die eigene Branche in die Pflicht – mehr Biss gegenüber Hosts und mehr Innovation

Laut Klems sollten die betrieblichen Informationstellen im Finanzwesen die Kundenmacht gegenüber den Datenbankhosts wieder stärker in den Vordergrund stellen. Vertriebsansätzen der Hosts nach U.S. Methodik erklärte Klems eine klare Absage. Gerade die deutschen Datenbankhosts sollten den Information Professionals auch auf den Webpräsenzen wieder einen Stellenwert geben.

 

Mit welchen 5 Maßnahmen sich die Information Professionals in 2014 profilieren und noch weiter professionalisieren können erläutert Klems eindrucksvoll.

Michael Klems  – 20. IK Symposium

 

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

 

zuhoerer-20-ik-symposium-2-900-451

Große Aufmerksamkeit – Klems spricht offene und unbequeme Punkte der Informationsszene an – Foto Credits  Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e.V. / Julia Bengeser

 

Mit 3 Referenten wurde der Informationsmarkt der Zukunft aus verschiedenen Sichtweisen beleuchtet. Neben Michael Klems waren als weitere Referenten Prof. Dr. Dirk Lewandowski und Michael Klems geladen.

 

Der Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e. V. Der IK e.V. ist ein übergreifendes Netzwerk, das das Know-how von Informations- und Kommunikationsspezialisten aus über 30 deutschsprachigen Banken, (Rück-)Versicherungen und Finanzdienstleistern vereint. Unabhängig von Einzelinteressen der Mitgliedshäuser beobachtet der IK Trends in der Informationswirtschaft und entwickelt daraus Methoden für die Praxis. Durch Symposien, Workshops und Weiterbildungen fördert der IK den Austausch seiner Mitglieder.
Credits Bildmaterial: Julia Bengeser Fotografin & Bildredakteurin
Waren Sie in Frankfurt dabei? Ihr Feedback zum Podcast Beitrag. Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Hinweise und Meinung.

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare

 

Anzeige

 

Multimedia und Social Media in der Informationsvermittlung – Michael Klems

Mit einem eigenen Vortrag zum Thema “Die Einbindung von Multimedia und Social Media in Produktentwicklung und Kundenbindung” durfte ich am 10. Oktober in der Veranstaltung “Steilvorlagen für den Unternehmenserfolg – Best Practice in der Informationsvermittlung” unseren Ansatz für eine moderne Informationsvermittlung referieren.

 

Anzeige

 

michael-klems-buchmesse-2013-infopro13-steilvorlagen

Michael Klems (infobroker.de) ruft zur praktischen Anwendung und Einsatz von Multimedia- und Social-Media Diensten auf der #InfoPro13 in Frankfurt zur Buchmesse auf – Foto Vera Münch

 

Hier bietet die Möglichkeit des Self-Publishing eben mit Multimedia und Social Media eine enorme Erfolgschance für die Informationsvermittler.

Die enormen Chancen aber auch der Druck auf die Informationsvermittler nimmt durch das freie Internet zu. Das Hauptproblem sehe ich persönlich, dass man die Dienstleistung und auch die vorteilhaften Leistungsmerkmale effizienter Informationsbeschaffung kaum kennt.

 

 

Alternativer Download als MP3
(21 MB |21:19 min)

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

 

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare

 

Bildnachweise:  @Vera Münch

CEO´s brave new Twitter World – Chance oder Hürde für Top-Entscheider?

Social Media Berater fordern schon länger, dass auch Top-Entscheider Social Media für die persönliche Kommunikation nutzen. Eine sinnvolle Forderung?

Oh Du schöne heile Social Media Berater Welt! Man stelle sich vor Vorstände oder Top-Entscheider (neudeutsch CEO´s) würden Social Media insbesondere Twitter für die Kommunikation und damit auch für die Reputation des eigenen Konzerns oder Unternehmens einsetzen.

 

Mehr CEO´s sollten Twittern – so forderte es Klaus Eck einer der namhaften Social Media Berater in einem Online-Beitrag. Die Chancen sind, so der Münchner Berater, für den Aufbau einer Reputation und offenen Kommunikation groß.
Ein Posting auf Google+ von Klaus Eck sorgte für einigen Diskussionsstoff. Mit bei den Feedbacks war Christian Cordes aus Hamburg. Mit Ihm habe ich über die Forderung – dass eben mehr CEO´s twittern sollten – gesprochen.

 

Anzeige

 

Podcast Beitrag – jetzt anhören

Das Interview mit Christian Cordes wurde am 16.08.2013 per Telefon geführt.

Alternativer Download als MP3
(13 MB |13:02 min)

 

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

 

[subtitle] Sie hören im Podcast Talk [/subtitle]

christian-cordes-portraitDipl.-Pol. Christian Cordes (Jahrgang 1969) ist ausgewiesener Praktiker für Kommunikation und Lobbying. Zuletzt in leitender Verantwortung für Kommunikation bei Coca-Cola, Bacardi und Campbell Soup. Als Inhaber des Beratungsunternehmens CordesConcept fokussiert er die Schwerpunkte Nachhaltigkeit, Reputation und Krisenmanagement. Sein Verständnis von Kommunikation ist davon geprägt, dass Kommunikation und Interessenvertretung einen messbaren Beitrag zum Organisationserfolg leisten müssen.

 

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare

 

 

 

[subtitle] Diskussion zum Thema auf Facebook[/subtitle]

Diskutieren Sie mit uns via Facebook oder nutzen Sie die Kommentarfunktion im Podcast

Bildnachweise: @infobroker.de und @cordes-concept.de

 

Wieviel Technik geht? – Homo Appiens – kann Software für Leistungs- und Lebenserfolg sorgen?

Kann man mittels moderner Technik seine Effizienz steigern? Die Optimierung von Arbeitsabläufen in Fertigungsprozessen über Automaten ist spätestens seit der Autoproduktion ein etablierter technischer Prozess. Arbeitsabläufe werden optimiert und rationalisiert. Kann dieser Ansatz mittels Aps und SmartPhone auch beim Menschen funktionieren?

Im Zeit Online-Beitrag “Das tollere ich” werden Menschen dargestellt, die durch den Einsatz von Apps und Software Arbeitsweisen und Lebensabläufe optimal gestalten. Dies beginnt beim Schrittzähler für den täglichen Bewegungsabluf, optimaler Zeitfenster für das Arbeiten und einem gesünderem Schlafverhalten. Das Ergebnis: Ein weitaus produktiverer Mensch mit ein wenig mehr Glückseligkeit.

Funktioniert alles optimal, so wäre sämtliche Beratungsliteratur und auch die Berater überflüssig. Ich habe mit Ivan Blatter (Produktivitätstrainer aus Basel) über dieses Thema gesprochen. Kann der Einsatz von technischen Hilfsmitteln wirklich eine Optimierung herbeiführen und wo endet bei so viel Technik die Selbstbestimmung?

Für Quer-Hörer – nutzen Sie die Kapitelfunktion im Podcast-Player – Alle Kapitel in der Übersicht:

00:00:00.000  Thema und Einführung.
00:01:20.000  Optimieren durch Technik – der goldene Weg?
00:03:33.000  Ständige Kontrolle durch Apps – ein Stressmoment?
00:06:00.000  Apps als perfekte Ergänzung für den Coach und die Beratung?
00:07:34.000  Die Grenzen der Messbarkeit von Produktivität beim Menschen.
00:09:56.000  Die beste App – Gehirn 1.0 – der gesunde Menschenverstand?
00:11:56.000  Lohnt sich das Invest in die dauerhafte Messung durch Apps?
00:13:33.000  Weitere Informationen zu Ivan Blatter – kommende Folge im Podcast.

Anzeige

Das Interview mit Ivan Blatter wurde am 16.08.2013 per Telefon geführt.

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

 

[titled_box title=“Im Gespräch“ bgColor=“#041018″]
Ivan Blatter von blatternet.deIvan Blatter ist Produktivitätstrainer und Speaker aus Basel. Er hilft seinen Kunden, ihr Zeitmanagement zu verbessern – getreu seinem Motto „einfach produktiv“. Auf blatternet.de führt er seit Jahren einen der größten und erfolgreichsten Blogs rund um Zeitmanagement, Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken im deutschsprachigen Raum. Neben hunderten kostenlosen Artikel finden Sie dort auch Online-Produkte und Online-Seminare zu genau diesen Themen.

[/titled_box]

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare

 

Diskutieren Sie mit uns – Setzen Sie eine App für mehr Produktivität ein?

Bildnachweise: @infobroker.de und @blatternet.de

Wie entsteht eine Branchen Kompakt Audio Folge?

Die Audio Reihe Branchen Kompakt vermittelt in kurzen Beiträgen (5 Minuten) Daten und Fakten zu verschiedensten Branchen. Parallel zu unseren Recherchetätigkeiten können wir recht gut interessante Aspekte und Daten auswerten. Diese fliessen in einen Beitrag ein und werden als Zusammenfassung kostenfrei ausgestrahlt. Hinter eine Folge kann viel Arbeit stecken. Wir geben in dieser Podcast Folge in das Making Of der Branchen Kompakt Reihe.

Mit einer neuen Talkreihe zum Podcasten über das Podcasten wollen wir mit Brigitte Hagedorn (Audiobeiträge, Berlin) über das weite Feld der Podcast-Produktion sprechen. Den Anfang haben wir gemacht und über die Entstehung der Audio-Reihe Branchen Kompakt gesprochen. Hier war Brigitte Hagedorn federführend und stellt die Fragen.

Anzeige

Das Interview hat Brigitte Hagedorn am 06.08.2013 mit mir geführt.

Hinweis: Zur Produktion der Audio-Reihe gibt es einen umfangreichen Blog-Beitrag der alle Schritte nochmals im Textformat auflistet.

Alternativer Download als MP3
(15MB |15:08 min)

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

 

hagedorn-portraitBrigitte Hagedorn Finden Sie Gehör bei Ihren Kunden! Das ist der Slogan von Brigitte Hagedorn und genau dabei unterstützt sie Selbstständige und Organisationen. Mit Rat und/oder Tat!

 

 

 

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare

 

 

Bildnachweise: @infobroker.de und @audiobeitraege.de

Sind Anwender Chefsache bei FIZ-Technik? – Sommercamp 2010 Podcast

FIZ-Technik wird nach einem Schreiben an die Anwender ab dem 01.08.2010 in das Insolvenzverfahren gehen. Nach 30 Tagen in der Phase des Antrags wurde die Zeit genutzt um potenzielle Investoren zu finden.

Selbst die alten Römer sahen im Ernstfall die Einsetzung eines „Diktators“ vor, der mit Entschlusskraft das Land und die Bevölkerung vor drohendem Unheil bewahrt. Lange Debatten im Senat wären nicht hilfreich gewesen.  Bei einer Unternehmenskrise sollte man meinen ist der Chef auf allen Kanälen zu sehen. So war es auf jeden Fall bei BP der Fall.

Das FIZ Technik kommuniziert mit dem wichtigsten Kapital des Unternehmens, nämlich den Anwendern, mit dem PR-Sprecher. Klare Prioritätenverlagerung, Geschäftsleitung einfach nur überlastet?

Michael Klems versucht vom infobroker.de Sommercamp die Wirkweise auf die Anwender zu beleuchten.

Anzeige

Alternativer Download als MP3
(4,8 MB |4:48 min)

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare

So macht man sich auf Facebook richtig Freunde – Michael Klems Podcast

Die erste und letzte Folge mit alter Technik – infobroker Michael Klems im eigenen Podcast mit dem Titel „infobroker – der Podcast von und mit Michael Klems“ widmet sich 3+1 schlagkräftigen Tipps, wie man sich auf Facebook so richtig Freunde macht.

Anzeige

 

Alternativer Download als MP3
(4 MB | 4.15 min)

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare