Welche Rolle spielen die Suchmaschinen im Anwenderverhalten und für Information Professionals? – Prof. Dr. Dirk Lewandowski deckt auf –  Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e.V. / Julia Bengeser

 

Google ist für Anwender in Navigations- und Suchverhalten die Nummer 1. Daran führt laut Prof. Dirk Lewandowski kein Weg vorbei. Das Problem für die Anbieter von Daten ist die Auffindbarkei von Content der sich in den einzelnen Datenbanken befindet. Wie wird das Deep Web bei Suchmaschinen erschlossen? Wie können Inhalte aus den Datenbanken bei den Suchmaschinen landen? Lewandowski zeigt die Chance auf, wie Traffic aus den Suchmaschinen bei den Anbietern lassen kann? Damit können neue Kunden und Empfängergruppen erschlossen werden.

 

Wichtig für den Erfolg in den Suchmaschinen ist letzendlich das Ranking. Welche Position im Ranking und welche Darstellung ist die optimalste Form eines Suchmaschinen-Treffers? Lewandowski zeigt dies eindrucksvoll an Eye-Tracking Studien wie durch die Gestaltung einer Suchmaschinen-Seite die Lenkung der Anwender gezielt vorgenommen werden kann.

Anzeige

 

Suchergebnisse in Suchmaschinen der Schlüssel zum Erfolg?

Die aktuellen Umstellungen in Google und die damit einhergehenden Veränderungen bei Trefferlisten stellen sich als Herausforderung für die Anbieter dar. Zahlreiche Aspekte wie Google Places, Products oder auch soziale Netze wie Google+ müssen berücksichtigt werden. Der Vortrag von Prof. Dr. Dirk Lewandowski führt gezielt in die strategischen Überlegungen beim Einsatz von Suchmaschinen für das Marketing ein.

[subtitle] Prof. Dr. Dirk Lewandowski – 20. IK Symposium[/subtitle]

 

Download “Wie beeinflussen Suchmaschinenanbieter den Informationsmarkt? - Prof.Dr. Dirk Lewandowski auf dem 20. IK Symposium” 20-ik-symposium-dirk-lewandowski-referat.mp3 – 193-mal heruntergeladen – 38 MB

 

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

 

zuhoerer-20-ik-symposium-1-900-451
Mehr als 120 Teilnehmer auf dem 20. IK Symposium in Frankfurt – Foto Credits  Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e.V. / Julia Bengeser

Mit 3 Referenten wurde der Informationsmarkt der Zukunft aus verschiedenen Sichtweisen beleuchtet. Neben Prof. Dr. Dirk Lewandowski waren als weitere Referenten Prof. Dr. Gunter Dueck und Michael Klems geladen.
Der Informations- und Kommunikationsring der Finanzdienstleister (IK) e. V. Der IK e.V. ist ein übergreifendes Netzwerk, das das Know-how von Informations- und Kommunikationsspezialisten aus über 30 deutschsprachigen Banken, (Rück-)Versicherungen und Finanzdienstleistern vereint. Unabhängig von Einzelinteressen der Mitgliedshäuser beobachtet der IK Trends in der Informationswirtschaft und entwickelt daraus Methoden für die Praxis. Durch Symposien, Workshops und Weiterbildungen fördert der IK den Austausch seiner Mitglieder.

 

Credits Bildmaterial: Julia Bengeser Fotografin & Bildredakteurin

 

Waren Sie in Frankfurt dabei? Ihr Feedback zum Referat von Prof. Dirk Lewandowski ? Nutzen Sie die Kommentarfunktion für Ihre Hinweise und Meinung.

 

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare