kress pro 2022#9 Tools - Neurflash Texten mit der KI

kress pro 2022#9

KI texte lassen – Wie der Computer zum Sparringspartner für Inhalte wird

Kunde
Oberauer Verlag

Kategorie
Recherche
Text

Jahr
2022

Beitragsreihe von Michael Klems in Karriere/Tools

Die Aufgabe / das Briefing

Für den Artikel in der Rubrik  „Karriere/Tools“ sollen Tools in jeglicher Form ermittelt werden, die Entscheidern im Medien- und Verlagssegment die Arbeit erleichtern. Sei es in der Verarbeitung von Informationen, effizienter Arbeit oder im Zusammenspiel mit dem Team.

Der Beitrag wurde von der kress pro Redaktion mit einer Zeichenzahl von 2.500 – 2.700 Zeichen vorgegeben.

Beitrag in der  kress pro Ausgabe 2022#9

Ein Trend bei Tools ist der Einsatz von KI (Künstliche Intelligenz). Ganz Vorne sind Tools für die Text und Videoverarbeitung. Können KI-Tools bereits gute Texte erstellen und das Schreiben erleichtern? Im Artikel schauen wir auf Neuroflash, dass Texte aus der magischen Feder verspricht.

Wie arbeitet das Text-Tool aus deutscher Schmiede? Lohnt sich der Einsatz eines KI Text-Tools?

Über kress pro

kress pro Hefte

kress pro ist das Fachjournal für die Medienbranche. Mit 10 Ausgaben pro Jahr versorgt kress pro Entscheider aus dem Medien, Print- und Verlagssementen mit Einblicken in die Branche, Technologien und Unternehmen.

Das sagt kress pro über sich selbst: „kress pro ist seit seit mehr als 50 Jahren ein unverzichtbarer Begleiter für Profis der Medien- und Kommunikationsbranche.“

Zu kress pro

ARTIKEL+ BÜCHER & VERÖFFENTLICHUNGEN

Krieg ist das große Geschäft. In der Kolumne „Trend“ des Wirtschaftsjournalist blickt Michael Klems von infobroker.de auf die Datenquellen zu Militär und Rüstung.

kress pro Beitrag Markenanmeldungen

Ein deutsches Informationsportal hat Markenprobleme mit dem Observer. Was steckt markenrechtlich dahinter und welche neue Marke hat Jan Böhmermann angemeldet? Unser Artikel zu Marken im Medienbereich für kress pro.

Wirtschaftsjournalist Kolumne Snackable Content

Inhalte müssen kurz und schnell verdaulich sein. Die Rede ist von „Snackable Content“. Wer ist auf Insta & Co besser? Die F.A.Z oder die Süddeutsche? Michael Klems beleuchtet es in seiner Kolumne.

Firmenauskung - Fragen - direkter Kontakt

Autor zu Daten- und Recherchethemen

MICHAEL KLEMS
INFORMATION PROFESSIONAL

Sprechen Sie mich gerne für Beiträge an.

DIREKTER KONTAKT