Personalberater – schwächeres und schweres Geschäft nach fetten Jahren

buero-mosaik-600-311

Das Geschäft hat sich erschwert – die fetten Jahre der Personalberater sind scheinbar vorbei

Die Personalberater verzeichnen eine Schwächung des Marktes für die Vermittlung von Führungskräften. Nach einer Zeit von zweistelligen Wachstumsraten stützt sich das Geschäft der Vermittler nicht mehr nur auf Führungspositionen. Die Suche nach Fachkräften gehört mittlerweile ebenfalls zum Portfolio von Headhuntern. Nur besser und einfacher wird das Geschäft dadurch nicht.

Anzeige

Mittlerweile sind viele Führungskräfte zögerlich bei einem Jobwechsel. Einer der Gründe warum das Geschäft der rund 5.700 deutschen Personalberater aktuell als schwierig zu bezeichnen ist. Die Branche macht zahlreiche Faktoren für den zähen Marktverlauf verantwortlich. So hat sich die Einstellung von Managern einen Wechsel nur aufgrund von besserer Bezahlung und einem möglichen Karrieresprung vorzuziehen sich gesellschaftlich verändert. Die Generation Y ist nicht mehr mit einem Firmenfahrzeug und Gratifikationen zu locken

In der Audio Reihe Branchen Kompakt schauen wir auf die Herausforderungen für die Personalberater durch konjukturbedingte und soziale Veränderungen. Welche Felder treiben die Branche?

Alternativer Download als MP3
(5,2 MB |05:26 min)

infobroker.de Podcast auf dem SmartPhone -Für iTunes nutzen Sie diesen Link
http://itunes.apple.com/de/podcast/infobroker-de-podcast/id439577901

Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe „Effiziente Internet-Recherche“ ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.

| Twitter | XING | LinkedIn | YouTube | Seminare