So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

 Kapitalmärkte und Banken – Management-Themen

 

kapitalmaerkte-235-145Aktuelle Trends im Bereich Kapitalmärkte, Finanzen und Banken kompakt aufbereitet und schnell erfassbar. Das sind die Management Themen für Entscheider aus dem Finanz-Management. Aus der Fach- und Wirtschaftspresse lokalisieren Autoren aktuelle Themen und bereiten diese in kompakter Form auf. Mit den Management Themen bleiben Entscheider an Fachthemen ganz nah dran und sparen viel Zeit für Eigenrecherchen.

 

Die Management-Themen verstehen sich als kompakte Zusammenfassung zu Fachthemen verschiedenster Disziplinen.  Auf ca. 3 Seiten sind alle relevanten Daten und Fakten zusammengefasst. Auf diese Weise können Branchen- und Märkte schnell erfasst werden.

 

Übersicht aktuelle Management-Themen

Die Management-Themen bieten damit eine schnelle Entscheidungsgrundlage für verschiedene Fachdiszplinen. Aufwendige Eigenrecherchen entfallen. Die Management-Themen können direkt online bestellt werden. Sie erhalten die Management-Themen per E-Mail im Word Format zugesendet.

 

Immobilienaktien – der Dimax wird 25 Jahre alt

• Der Deutsche Immobilienaktienindex (Dimax) feiert 2014 seinen 25. Geburtstag.
• Die Wertentwicklung der Immobilienwerte war in der Vergangenheit jedoch unterdurchschnittlich.
• Bei deutschen Anlegern haben Immobilienaktien traditionell einen schweren Stand.
• Der Dimax wird inzwischen von den Wohngesellschaften dominiert.

 

Coco-Bonds – der deutsche Markt steht vor einer Emissionsflut

• Die Bundesregierung hat den steuerlichen Umgang mit Coco-Bonds geregelt.
• Auf dem deutschen Markt ist nun mit einer Emissionswelle zu rechnen.
• Die Cocos haben ein deutlich höheres Rendite-Risiko-Profil als herkömmliche Anleihen.
• Banken können mit Cocos recht günstig ihr Kernkapital stärken.

 

Zertifikate – eine Anlageklasse auf dem absteigenden Ast

• Der deutsche Zertifikatemarkt ist 2013 erneut geschrumpft.
• Dennoch sind derzeit so viele Papiere auf dem Markt wie noch nie.
• Mit Zertifikaten lassen sich maßgeschneiderte Anlagestrategien kreieren.
• Die Produkte sind jedoch oft intransparent und nur schwer verständlich.

 

Fondsbranche – 2013 neuer Höchststand beim verwalteten Vermögen

• Die Fondsbranche hat 2013 ihr verwaltetes Vermögen weiter gesteigert.
• Die Zuflüsse in Spezialfonds erreichten einen neuen Rekordwert.
• Dagegen nimmt die Attraktivität von Publikumsfonds ab.
• Vor allem Aktienfonds kommen aus der Mode.

 

Grauer Kapitalmarkt – der Fall Prokon und die Folgen

• Mit dem Windkraftfinanzierer Prokon hat der graue Kapitalmarkt einen spektakulären Insolvenzfall.
• Der graue Markt ist bislang nur wenig reguliert und kaum transparent.
• Dies lockt neben vielen Mittelständlern auch unseriöse Anbieter an.
• Prokon hat sich vor allem über Genussrechte finanziert.

 

Bankenunion – das Kernstück der europäischen Finanzmarktregulierung steht


• Die Europäische Union (EU) hat sich auf einen gemeinsamen Abwicklungsmechanismus und eine Einlagensicherung geeinigt.
• Zusammen mit der Bankenaufsicht bilden sie das Grundgerüst der Bankenunion.
• Kritisiert wird, dass Abwicklungsfonds und Einlagensicherung mit zu geringen Mittel ausgestattet sind.
• Die Regularien folgen in weiten Teilen den Vorstellungen der Bundesregierung.

 

Offene Immobilienfonds – eine sichere Anlageklasse in der Dauerkrise

• Die offenen Immobilienfonds sind seit 2008 in der Krise.
• Großanleger hatten die Fonds in Zahlungsschwierigkeiten gebracht.
• Elf Fonds befinden sich derzeit in Auflösung.
• Im neuen Kapitalanlagegesetzbuch wird der Bereich der offenen Immobilienfonds neu geregelt.

 

Value-Investing – die Anlagestrategie des Starinvestors Warren Buffett

• Value-Investing gilt langfristig als eine der erfolgreichsten Kapitalanlagestrategien.
• Auf Basis dieses Ansatzes hat sich der US-Investor Warren Buffet ein Milliardenvermögen aufgebaut.
• Bekanntester deutscher Value-Investor ist der Wormser Wirtschaftsprofessor Max Otte.
• Kern der Strategie ist es, qualitativ hochwertige Aktien günstig zu kaufen und teuer zu verkaufen.

 

Anlegerverhalten – Eigeninitiative und Sicherheitsdenken sind Trumpf


• Die traditionelle Finanzmarkttheorie sieht den Kapitalanleger als rational handelnden Nutzenmaximierer.
• Eine realitätsnähere Erklärung des Anlegerverhaltens bietet die Behavioral-Finance-Theorie.
• Im internationalen Vergleich gilt der deutsche Anleger als risikoscheu.
• Dies drückt sich in der Dominanz sicherer Anlageformen aus.

 

Schattenbanken – EU und G20 starten Regulierungsoffensiven

• Schattenbanken sind selbst nach fünf Jahren Finanzkrise noch immer so gut wie unreguliert.
• Bei diesen handelt es sich um Finanzakteure, die Kreditgeschäfte außerhalb des traditionellen Bankensektors betreiben.
• Von Schattenbanken gehen hohe Risiken für das gesamte Finanzsystem aus.
• Für Geldmarktfonds hat die Europäische Union nun einen konkreten Gesetzestext vorgelegt.

 

Finanzvertriebe – magere Jahre liegen hinter den Vermittlern


• Die Finanzvertriebe befinden sich in einem schwierigen Umfeld.
• 2012 konnte nur rund die Hälfte der Gesellschaften ihre Erlöse steigern.
• Darunter waren auch die Marktführer DVAG und MLP.
• Ferner hat der Bundestag das Honoraranlageberatungsgesetz verabschiedet.

 

Gold – der sichere Hafen unter Beschuss


• Der Goldpreis ist im bisherigen Jahresverlauf so stark eingebrochen wie nie zuvor.
• Damit ist der Ruf des Goldes als sicherer Hafen ramponiert.
• Hauptgrund für den Absturz ist die Aussicht auf ein Ende der Politik des billigen Geldes.
• Vor allem spekulative Anleger sind aus dem Edelmetall ausgestiegen.

 

Börsengänge – 2013 könnte neues Rekordjahr werden

• Auf dem deutschen Aktienprimärmarkt könnte es 2013 einen neuen Rekord geben.
• Bislang litt dieser noch unter den Folgen der Finanzkrise.
• Mit Kion und Springer Science stehen zwei „echte“ Börsengänge bevor.
• Ferner strebt mit der Deutschen Annington ein weiteres Immobilienschwergewicht an die Börse.

 

Kapitalmarktregulierung – das Trennbankengesetz kommt


• Der Bundestag hat ein Trennbankengesetz verabschiedet.
• Dieses sieht die Trennung des riskanten Investmentbankings von den Kundeneinlagen vor.
• Allerdings greift das Gesetz erst beim Überschreiten bestimmter Schwellenwerte.
• Die Opposition hat das Gesetz deswegen als Trennbankensystem „light“ kritisiert.

 

Fondsbranche – 2012 war ein guter Jahrgang

• Die Fondsbranche blickt auf ein gutes Jahr 2012 zurück.
• Zuflüsse gab es vor allem bei den Spezialfonds.
• Verlierer waren die Aktienfonds, aus denen abermals Mittel abflossen.
• Bei den Fondsanbietern befindet sich die DWS auf dem absteigenden Ast.

 

Kapitalmarktregulierung – EU deckelt Bankerboni

• Die Europäische Union (EU) hat beschlossen, die Bankerboni zu deckeln.
• Diese sollen künftig nicht mehr höher als ein Festgehalt sein.
• Hohe Boni gelten als eine Ursache der Finanzkrise.
• Die Finanzbranche begründet hohe Boni mit der internationalen Konkurrenz um Spitzenkräfte.

 

Immobilienanlagen – nur Aktien können vom Immobilienboom profitieren

• Reale Immobilien sind in der Eurokrise wieder gefragt.
• Von den indirekten Immobilienanlagen können bislang nur Aktien von dem Trend profitieren.
• Offene Immobilienfonds verbuchen zumindest wieder Zuflüsse.
• An geschlossenen Immobilienfonds ist das Interesse nach wie vor gering.

 

Sparen Sie wertvolle Zeit und erhalten Sie Informationen kompakt und treffsicher

 

Wissen zu Branchen und Märkten

 

Ihre Vorteile bei infobroker.de
Keine Mitgliedschaft notwendig. So einfach und unkompliziert wie die Online-Bestellung eines Buches oder einer DVD.

Beratung und Service
Umfassende Beratung durch unseren Online-Support oder Telefon-Service. Direkter Abruf des Recherche-Status eines Auftrags online.

Preisgünstig und schnell
Das Ergebnis liegt Ihnen in kürzester Zeit vor. Express-Dienste sorgen für schnellste Bearbeitung.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu Management- und Themen-Recherchen?

Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung - Tel. 08321-780.77.99 - Außerhalb Deutschlands +49-8321-780.77.99

OBEN

Per E-Mail teilen