So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

Wissen um Branchen kompakt und kompetent

Die deutsche Versicherungswirtschaft rechnet für 2013 mit einem Wachstum von zwei Prozent. Allerdings setzen den Gesellschaften die niedrigen Zinsen und hohe Naturschäden zu. In punkto Niedrigzins hat die Bundesregierung nun Hilfe zugesagt. Bei den Rückversicherern deuten sich für 2013 erneut gute Ergebnisse an.

Die BranchenThemen verstehen sich als kompakte Zusammenfassung zu Ereignissen in einer Branche oder einem Marktumfeld. Auf ca. 5 Seiten sind alle relevanten Daten und Fakten zusammengefasst. Auf diese Weise können Branchen- und Märkte schnell erfasst werden.

 

BranchenKompakt Report Versicherungsbranche in Deutschland

Komprimiert auf 8-10 Seiten bietet der Kompaktreport alle grundsätzlichen Informationen zur deutschen Versicherungsbranche. Aktuelle Marktsituation, Entwicklungen und Trends werden geliefert. Mit enthalten sind maßgebliche Adressen von Verbänden. Abgerundet werden die Reports mit einer Quellenliste relavanter Fach- und Wirtschaftspressemeldungen.

 

 

Übersicht aktuelle BranchenThemen

Die BranchenThemen bieten damit eine schnelle Entscheidungsgrundlage für die Beurteilung von Branchen- und Märkte. Aufwendige Eigenrecherchen entfallen. Die BranchenThemen können direkt online bestellt werden. Sie erhalten die BranchenThemen per E-Mail im Word Format zugesendet.

 

Öffentliche Versicherer – Ergebnisse 2013 von Naturschäden gedrückt

• Bei den öffentlichen Versicherern sind die Beitragseinnahmen 2013 deutlich gestiegen.
• Allerdings haben starke Unwetter und Naturkatastrophen die Ergebnisse verhagelt.
• Aus Sicht der Branche ist der Absicherungsgrad gegen Elementarrisiken zu gering.
• Die öffentlichen Versicherer sind vor allem in der Sachversicherung führend.

 

Kapitalanlagen – die Versicherer auf der Suche nach Rendite

• Die deutschen Versicherer zählen zu den großen Kapitalmarktinvestoren.
• Die niedrigen Zinsen bringen jedoch die traditionelle Anlagestrategie ins Wanken.
• Der weitaus größte Teil der Anlagen steckt in festverzinslichen Wertpapieren.
• Mit Investments in riskante Anlageformen tun sich die Versicherer noch schwer.

 

Lebensversicherer – der Niedrigzins wird zur Dauerbelastung

• Bei den Lebensversicherern sind 2013 die Beitragseinnahmen spürbar gewachsen.
• Grund war das kurzfristige Geschäft mit den Einmalbeiträgen.
• Die langfristige Perspektive wird jedoch von den niedrigen Zinsen getrübt.
• Die Bundesregierung will nun mit einem Maßnahmenpaket helfen.

 

Private Krankenversicherer – Zahl der Vollversicherten sinkt

• In der Privaten Krankenversicherung (PKV) geht die Zahl der Vollversicherten zurück.
• Die Versicherer machen dafür die Deckelung der Provisionen sowie den Verzicht auf Einstiegstarife verantwortlich.
• Gut läuft weiterhin das Geschäft mit den Zusatzversicherungen.
• Unter dem Strich ist das Wachstum der Beitragseinnahmen weiter intakt.

 

 Versicherer weltweit – in den Schwellenländern liegt die Zukunft

• Die globalen Versicherungsmärkte werden von einer robusten Weltkonjunktur getragen.
• Potenziale gibt es vor allem in den Schwellenländern.
• Märkte wie China sind für ausländische Versicherer aber oft schwierig zu betreten.
• Mit Abstand größter Versicherungsmarkt sind die USA.

 

 Schaden- und Unfallversicherer – stabile Lage trotz hoher Schadensbelastung

• Die Schaden- und Unfallversicherer sind zuletzt überproportional gewachsen.
• In diesem Jahr lasten allerdings hohen Schäden aus Naturkatastrophen auf den Ergebnissen.
• Die Kraftfahrtversicherer verharren weiter in den roten Zahlen.
• Die HUK Coburg konnte ihre Marktführerschaft in der Sparte ausbauen.

 

Europäische Versicherer – Branche verzeichnet leichte Zuwächse

• Die europäischen Versicherer haben 2012 ihre Einnahmen leicht gesteigert.
• Allerdings ist die Konjunktur auf dem Kontinent gespalten.
• Probleme sehen die Versicherer vor allem in den niedrigen Zinsen.
• Hohe Kosten verursachen auch die neuen Regulierungsanforderungen.

 

Versicherungsmakler – Provisionserlöse entwickeln sich rückläufig

• Bei den Maklerpools sind 2012 die Provisionserlöse geschrumpft.
• Belastet haben gedeckelte Provisionen, Unisex-Tarife und niedrige Zinsen.
• Unter Druck geraten sind auch die Preise für Maklerunternehmen.
• Der Branchenverband VDVM geht gegen die Deckelung der Provisionen in der Lebensversicherung vor.

 

Rückversicherer – solide Ergebnisse im ersten Halbjahr 2013

• Die drei weltgrößten Rückversicherer haben im ersten Halbjahr 2013 solide Ergebnisse vorgelegt.
• Der kumulierte Gewinn von Munich Re, Swiss Re und Hannover Rück lag bei 3,5 Milliarden Euro.
• Gleichwohl klagen die Rückversicherer über einen zunehmenden Preisdruck.
• Das Großschadenereignis im ersten Halbjahr war das Hochwasser in Südost- und Ostdeutschland.

 

Öffentliche Versicherer – Eigentümer drängen auf stärkere Verzahnung

• Bei den öffentlichen Versicherern sind die Beitragseinnahmen 2012 wieder gestiegen.
• Die Sparkassen wollen die regional aufgestellten Versicherer enger miteinander verzahnen.
• Eine Fusion zwischen Provinzial Nordwest und Provinzial Rheinland steht zur Debatte.
• Gerüchte kamen auch über die Zusammenlegung des Lebensversicherungsgeschäfts auf.

 

Flutkatastrophe – die Auswirkungen auf die Versicherungswirtschaft

• Der versicherte Schaden der jüngsten Flutkatastrophe wird auf vier Milliarden Euro geschätzt.
• In Deutschland ist etwa ein Drittel der Haushalte gegen Elementarschäden versichert.
• Das DIW fordert eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden.
• Die Versicherungsbranche lehnt eine solche Versicherung ab.

 

Solvency II – die Dauerbaustelle der Versicherungswirtschaft

• Solvency II ist das regulatorische Mammutprojekt der Versicherungswirtschaft.
• Die Branche soll dadurch krisenfester und transparenter werden.
• Die Einführung von Solvency II wurde schon mehrfach verschoben.
• Kleinere Versicherer könnten durch Solvency II ins Hintertreffen geraten.

 

Lebensversicherer – ist das Geschäftsmodell noch zu halten?

• Bei den Lebensversicherern sind 2012 die Beitragseinnahmen leicht gesunken.
• Die anhaltend niedrigen Zinsen setzen den Versicherern schwer zu.
• Bei den meisten Gesellschaften sinkt die laufende Verzinsung.
• Mit neuen Produktkreationen passen sich die Versicherer an diese Entwicklung an.

 

Private Krankenversicherer – Unisex, Niedrigzins und wenig Transparenz

• In der Privaten Krankenversicherung (PKV) sind 2012 die Beitragseinnahmen leicht gestiegen.
• Die neuen Unisex-Tarife verteuern insbesondere die PKV-Policen.
• Auch die niedrigen Kapitalmarktzinsen treiben die Beiträge der PKV-Versicherten in die Höhe.
• Darüber hinaus stehen die privaten Krankenversicherer wegen mangelnder Transparenz in der Kritik.

 

 

Sparen Sie wertvolle Zeit und erhalten Sie Informationen kompakt und treffsicher

Zu 15 Branchen Kompakt-Reports und Themen

 

Ihre Vorteile bei infobroker.de Keine Mitgliedschaft notwendig. So einfach und unkompliziert wie die Online-Bestellung eines Buches oder einer DVD. Beratung und Service Umfassende Beratung durch unseren Online-Support oder Telefon-Service. Direkter Abruf des Recherche-Status eines Auftrags online. Preisgünstig und schnell Das Ergebnis liegt Ihnen in kürzester Zeit vor. Express-Dienste sorgen für schnellste Bearbeitung.

BranchenThemen per Twitter

Aktuelle BranchenThemen erfassen Sie schnell und einfach via Twitter. Folgen Sie uns einfach über http://twitter.com/infobroker oder suchen Sie nach den Hashtags #branchenthemen oder #branchendaten.

Fragen zu den BranchenThemen?

Gerne helfen wir Ihnen weitere. Nutzen Sie hierzu das Online-Kontakt-Formular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihre Anfrage kümmern.

Kontakt

Sie haben eine Frage zu Branchen- und Marktdaten Recherchen?

Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung - Tel. 08321-780.77.99 - Außerhalb Deutschlands +49-8321-780.77.99

OBEN

Per E-Mail teilen