So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

Wissen um Branchen kompakt und kompetent

Die deutsche Automobilkonjunktur profitiert derzeit noch vom Export. Allerdings schwächt sich auf allen Märkten das Wachstum ab. Dies bekommen nicht nur die Hersteller, sondern auch die Zulieferer und Lkw-Bauer zu spüren. Auf internationalem Terrain holt der südkoreanische Hersteller Hyundai rasant auf.

Branchen Kompakt Report

BranchenKompakt Report Automobilindustrie Deutschland

Komprimiert auf 8-10 Seiten bietet der Kompaktreport alle grundsätzlichen Informationen zur deutschen Autoindustrie. Aktuelle Marktsituation, Entwicklungen und Trends werden geliefert. Mit enthalten sind maßgebliche Adressen von Verbänden. Abgerundet werden die Reports mit einer Quellenliste relavanter Fach- und Wirtschaftspressemeldungen.

Ereignisse

  • - Punkt 1
  • - Punkt 2
  • - Punkt 3

Wirtschaftslage

  • Punkt 1
  • Punkt 2

Trends

  • Punkt
  • Punkt
  • Punkt
  • Punkt
Aktuelle BranchenThemen in der Übersicht
Brexit: Die Folgen für die britische Autobranche
Jetzt abrufen+

Brexit: Die Folgen für die britische Autobranche

Welche Auswirkungen hat der Brexit auf die Automobilbranche in Großbritannien?
Autohandel in Deutschland - Tendenzen und Trends
Jetzt abrufen+

Autohandel in Deutschland - Tendenzen und Trends

Läfut es gut für den deutschen Autohandel? Wie hat sich das Jahr entwickelt und mit welchen Trends muß die Branche rechnen?
Deutsche Autozulieferer im internationalen Vergleich
Jetzt abrufen+

Deutsche Autozulieferer im internationalen Vergleich

Wie stellt sich die Situation für die deutschen Autozulieferer im internationalen Vergleich dar? Mit welchen Herausforderungen haben kleine Unternehmen zu kämpfen?

Übersicht weiterer BranchenThemen zur Automobilindustrie

Autohandel - der Trend geht zu großen Händlergruppen
• Für den deutschen Autohandel könnte 2015 ein guter Jahrgang werden.
• Sowohl das Neu- als auch das Gebrauchtwagengeschäft dürften zulegen.
• Dennoch wird die Zahl der Autohäuser mittelfristig spürbar sinken.
• Zugleich ist eine Tendenz zu immer größeren Einheiten zu beobachten.

 

Autovermieter - Firmen bringen ihr Geschäft an die Börse
• Den internationalen Mietwagenmarkt dominieren Hertz, Europcar, Sixt und Avis.
• Der Wettbewerb unter den Autoverleihern ist insbesondere in Deutschland intensiv.
• Nun mach auch noch private Online-Vermieter den etablierten Firmen Konkurrenz.
• Der deutsche Marktführer Sixt hat sein Leasing-Geschäft an die Börse gebracht.

 

Zukunftstechnologien - Bundesregierung will das E-Auto stärker fördern
• Die Bundesregierung will den Absatz von Elektroautos stärker fördern.
• Auf dem deutschen Markt haben diese bislang nur eine geringe Bedeutung.
• Die Automobilindustrie fordert hohe Sonderabschreibungen, um den Absatz anzukurbeln.
• Das beliebteste E-Auto hierzulande ist der i3 von BMW.

 

Autozulieferer - Konzerne auf Einkaufstour
• Mit Bosch und Conti stammen die drei weltgrößten Zulieferer aus Deutschland.
• Inzwischen konnte Conti den langjährigen Marktführer Bosch gar von Platz eins verdrängen.
• Dank eines Zukaufs in den USA hat sich ZF Friedrichshafen zur globalen Nummer drei emporgeschwungen.
• Auch Mahle und Elring-Klinger sind in den USA auf Einkaufstour.

 

Nutzfahrzeuge - deutscher Markt 2014 wieder im Aufwind
• Der deutsche Nutzfahrzeugmarkt hat 2014 wieder zugelegt.
• Allerdings ließ die Dynamik zum Jahresende stark nach.
• Der weltweite Marktführer Daimler blickt auf ein gutes Jahr zurück.
• Konkurrent MAN hingegen macht seine einseitige regionale Ausrichtung zu schaffen.

 

Die Zukunft des Automobils - Vernetzung und autonomes Fahren
• Das Auto der Zukunft ist vernetzt und fährt autonom.
• Technologiekonzerne wie Apple und Google drängen auf den Automarkt.
• BMW ist in punkto Vernetzung schon gut vorangekommen.
• Mercedes hat ein selbst fahrendes Auto erfolgreich auf die historische Strecke Mannheim-Pforzheim gebracht.

 

US-Automarkt - auf dem Weg zu alten Höchstständen
• Die US-Automobilwirtschaft ist 2014 das fünfte Jahr in Folge gewachsen.
• Frühere Höchststände sind wieder in Reichweite.
• Allerdings belasten bei Marktführer General Motors (GM) millionenfache Rückrufe das Ergebnis.
• Zudem machen Ford Produktionsprobleme zu schaffen.

 

 

Automarkt Russland - Ukraine-Krise beschleunigt Talfahrt

• Die Automobilkonjunktur ist in Russland bereits 2013 ins Stocken geraten.
• Die Ukraine-Krise sorgt nun für einen weiteren Dämpfer.
• Deutsche Hersteller sind von der Entwicklung nur begrenzt betroffen.
• Einzig für Opel ist Russland der wichtigste Wachstumsmarkt.

 

Autozulieferer - Bosch und Conti an der Weltspitze

• Die deutschen Autozulieferer sind auch auf dem internationalen Markt führend.
• Für Marktführer Robert Bosch ist das Jahr 2013 wieder besser gelaufen.
• Gleichwohl kann Rivale Conti zum Branchenprimus aufschließen.
• Conti-Eigentümer Schaeffler hat 2013 von einer hohen Dividende profitiert.

 

 

Nutzfahrzeuge - Schwarze Null dank neuer Abgasnorm


• Für die deutschen Nutzfahrzeughersteller war 2013 ein schwaches Jahr.
• Nur dank der neuen Abgasnorm gab es beim Absatz eine schwarze Null.
• Der weltweite Marktführer Daimler will seine Position mit mehr Investitonen ausbauen.
• Derweil schmiedet Volkswagen eine Nutzfahrzeug-Allianz aus MAN, Scania und der VW-Kleinlastersparte.

 

 

Carsharing - vom Nischen- zum Wachstumsmarkt


• Die Autohersteller engagieren sich zusehends im Carsharing.
• Weit verbreitet sind inzwischen Car2go von Daimler und DriveNow von BMW.
• Einige Hersteller kooperieren inzwischen mit der Bahn.
• Die digitale Vernetzung hat das Wachstum des Carsharing-Marktes beschleunigt.

 

 

Fusion Fiat-Chrysler - das Autogeschäft zwingt zur Größe


• Auf dem Automobilmarkt herrscht ein "Zwang zur Größe".
• Jüngstes Beispiel ist die Komplettübernahme von Chrysler durch Fiat.
• Fast alle Autohersteller sind über Allianzen unterschiedlichster Art miteinander verbunden.
• Nur so lassen sich Effizienzgewinne erzielen und Risiken teilen.

 

 

Automobilmarkt Japan - schwacher Yen hilft heimischen Herstellern


• Nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima erholt sich der japanische Automobilmarkt wieder.
• Derzeit profitieren die heimischen Hersteller vor allem vom schwachen Yen.
• Einen Wettbewerbsvorteil haben die Japaner bei den alternativen Antriebstechnologien.
• Internationale Anbieter haben es schwer auf dem japanischen Markt Fuß zu fassen.

 

 

US-Automarkt - Heimische Hersteller nur auf Heimatmarkt erfolgreich


• In den USA ist die Autokonjunktur weiter robust.
• Davon profitieren auch die heimischen Hersteller General Motors (GM) und Ford.
• Der US-Markt hat wegen des Einbruchs in der Finanzkrise nach wie vor Ersatzbedarf.
• Außerhalb ihre Heimatmarktes läuft es für die US-Hersteller jedoch alles andere als rund.

 

 

Premiumhersteller - steigender Absatz, sinkende Margen


• BMW, Audi und Daimler dominieren den Weltmarkt für Premiumautos.
• Dank der Schwellenländermärkte erzielen die Premiumhersteller weiter Absatzrekorde.
• Schwach entwickeln sich jedoch die Märkte in Westeuropa.
• Wegen des scharfen Preiswettbewerbs geraten zusehends die Margen unter Druck.

 

Autohandel - 2013 wird kein guter Jahrgang

• Im deutschen Autohandel gibt es kaum noch Geld zu verdienen.
• Die Verkäufe stagnieren, die Preise geraten unter Druck.
• Der Aufwand, Kunden zu binden, wird immer größer.
• Im Neuwagengeschäft sorgen nun auch Online-Händler für Konkurrenz.

 

 

Autovermieter - der internationale Wettbewerb gewinnt an Schärfe


• Den internationalen Mietwagenmarkt dominieren Avis, Hertz, Europcar und Sixt.
• Der Konkurrenzkampf unter den Anbietern hat an Intensität gewonnen.
• Der deutsche Marktführer Sixt rechnet für 2013 mit sinkenden Erlösen.
• Auch bei Europcar waren Umsatz und Gewinn zuletzt rückläufig.

 

 

Zukunftstechnologien - das Wasserstoffauto kommt in Mode


• Bei den alternativen Antrieben war lange Zeit das Elektroauto der Favorit.
• Die Bundesregierung will bis 2020 eine Million Fahrzeuge auf die Straßen bringen.
• Inzwischen gilt aber das Wasserstoffauto als die bessere Alternative.
• Dieses ist umweltfreundlicher und hat eine höhere Reichweite.

 

 

Autozulieferer - kann Conti Bosch von der Spitze verdrängen?


• Für die deutschen Zulieferer war 2012 ein durchwachsenes Jahr.
• Marktführer Robert Bosch steckt in der Krise.
• Konkurrent Conti kann dagegen mit starken Zahlen aufwarten.
• Die Zukunft liegt für die Zulieferer auf den Märkten in Asien und Amerika.

 

 

Nutzfahrzeuge - Eurokrise schickt schwere Lkw auf Talfahrt


• Der deutsche Nutzfahrzeugmarkt ist 2012 wieder geschrumpft.
• Vor allem die Eurokrise lastet auf dem Geschäft.
• Marktführer ist Daimler, renditestärkster Hersteller Volvo.
• Volvo will mit seinem chinesischen Zukauf Dongfeng zum internationalen Marktführer aufsteigen.

 

Automarkt China - der Aufstieg zur Weltspitze

• China ist gerade dabei, sich zum weltgrößten Automarkt aufzuschwingen.
• 2012 wurden in der Volksrepublik erstmals mehr Autos produziert als in Europa.
• Für die deutschen Premiumhersteller ist China inzwischen der größte Absatzmarkt.
• Im Gegensatz zu Audi und BMW tut sich Daimler auf dem chinesischen Markt noch schwer.

BranchenThemen

Lorem Ipsum

Kontakt

Sie haben eine Frage zu Branchen- und Marktdaten Recherchen?

Sprechen Sie uns an - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung - Tel. 08321-780.77.99 - Außerhalb Deutschlands +49-8321-780.77.99

OBEN

Per E-Mail teilen