Firmenauskünfte wofür Einkäufer diese einsetzen – Beispiel Firmendaten China

China – aufgrund der Sprachenproblematik lassen sich Webseiten kaum oder nur schwer auswerten

Heute hatten wir ein Telefonat mit einem Einkäufer eines mittelständischen Unternehmen, dass sich für unsere Firmenauskünfte China interessierte. Wir haben die Gelegenheit einmal gentutzt um nachzufragen, warum aus seiner Sicht Firmenauskünfte für Ihn als Einkäufer wichtig sind.

1. Basisdaten prüfen
Für den Einkäufer ist es wichtig, dass die Unternehmung zum einen ordentlich existiert und seit wann das Unternehmen besteht. Allgemeine Rahmendaten sind seiner Meinung nach wichtig, um die Größe abzuschätzen. Hierzu gehören: Mitarbeiterzahl und Umsatzdaten.

2. Das Management
Enorm wichtig sind die wesentlichen Namen im Management. Diese in der Auskunft müssen sich auch auf Dokumenten und namentlichen Nennungen befinden. Dies um vertragliche Auseinandersetzungen im Vorfeld zu vermeiden.

3. Die Besitzverhältnisse
Ein wesentlicher Faktor, ob das Unternehmen zu einer Unternehmensgruppe oder sogar einem Wettbewerber gehört. Hier gilt es systematische Abhängigkeiten zu vermeiden, um wesentliche Teile und Waren nicht nur von einem Player zu beziehen.

Diese Informationen können laut dem Einkäufer nicht über die Webseite alleinig abgestimmt werden. Viel wesentlich sind für den industriellen Einkäufer offizielle Quellen wie Registerdaten.

Sind Sie selbst Einkäufer? Auf welche Faktoren legen Sie Wert? Welche Informationen sind für Ihren Beurteilungsprozess wichtig. Nutzen Sie die Kommentarfunktion im Blog. Wir freuen uns über eine Rückmeldung.



infobroker.de ist der Online-Service des Datenbank-Informationsdient mit Sitz in Sonthofen. Wir sind als Dienstleister für Recherchen in Datenbanken spezialisiert auf Firmenauskünfte, Markenrecherchen, Monitoring- Markt-Recherchedienste. Eingesetzt werden die Informationsdienste von über 14.000 Kunden weltweit.
Twitter | Facebook | Google+ | YouTube | SlideShare | Kontakt