Erpressungsversuch: Wie man 500 EUR mit unserem Passwort machen will

Da haben der Kollege und meine Wenigkeit nicht schlecht gestaunt als diese E-Mail hereinkam. Ein Erpressungsversuch in einer ganz neuen Dimension. Es steht zu befürchten, dass so einige darauf eingehen.

Fangen wir jedoch mit ein wenig Internet-Historie an. Sicherlich haben sie einmal davon gehört, dass in den letzten Jahren der eine oder andere Dienst Opfer von Hackerattacken wurden. Meist wurden Daten wie E-Mails und Passwörter entwendet. Reflexartig wurde den betroffenen Nutzerkreisen angeraten das persönliche Passwort schnellstens zu ändern.

Mit diesen geklauten Daten, die sicherlich in irgendwelchen Darknets zu kaufen sind gehen Angreifer zur Zeit hausieren. So werden E-Mail versendet in denen behauptet wird man sei beim Betrachten eines XXX Videos gefilmt worden. Würde man nicht eine Summe X/Y via Scheck bezahlen würde das Video über den eigenen sozialen Kanal verbreitet. Dies wäre möglich, da man das Passwort hätte, was auch genannt wird “BAMM”.

Das Rezept zum Lösen dieses Problems ist Aussitzen. Genau das probate Mittel, welche viele Politiker in höchster Professionaität beherrschen. Zum Thema Aussitzen hatten der Kollege und meine Wenigkeit dieses Video gedreht. Dies war aber eine andere Geschichte.

Erpressungsversuch – vollkommen neuer Druck

Mittels des Passwort-Tricks wird eine vollkommen neue Form der Angriffe gefahren. Frei nach dem Motto “Ich weiß etwas und dafür muß bezahlt werden”. Dennoch: Nichts tun ist die beste Methode, um diesen Sumpf auszutrocknen.

 

Klems & Kollege – die Video Reihe

Immer Sonntags um 10.00 Uhr spricht Michael Klems auf infobrokertv mit seinem Kollegen über die verschiedensten Aspekte der Tätigkeit als Information Professional und was einen digital arbeitenden Selbständigen noch so beschäftigt. Mit einem YouTube Kanal Abo verpassen sie keine Folge mehr. Die Video Reihe wird seit knapp einem Jahr regelmäßig veröffentlicht. Älter Beiträge können Sie über PlayList 2018 und PlayList 2017 abrufen.