Videokolumne: Schlechte Umgangsformen – da steckt mehr dahinter

Ein “Hallo” oder ein “Guten Morgen/Tag” gehört zum guten Ton und den Umgangsformen. Diese Zeichen der Freundlichkeit und Wertschätzung sind in einem Unternehmen schon so etwas wie eine Leitkultur. Es gibt Menschen bei denen scheint dies nicht angekommen zu sein oder die Gründe liegen komplett anderweitig. In der Videokolumne sprechen wir heute über dieses Phänomen und betreiben Ursachenforschung.

Wir befinden uns mit unserem Unternehmen in einem Technologiepark mitten in Sonthofen. Ein schönes Gebäude mit vielen Annehmlichkeiten und auch sehr unterschiedlichen Unternehmen im Hause. Mehr als 200 Mitarbeiter in über 30 Unternehmen auf mehreren Etagen denen man beinahe täglich über den Weg läuft. So unterschiedlich die Firmen und deren Mitarbeiter sind, genauso differenziert sind die Reaktionen bei einer Begegnung auf den Fluren oder Treppenhäusern. Diese reichen von einem euphorischen “Servus” / “Hallo” bis zu einem pflichtgemäßen “Grüß Gott” oder “Guten Morgen / Tag”, wie es die jeweilige Uhrzeit gerade vorschreibt. Bewusst Nicht-Grüßende “Kollegen(innen)” gibt es auch. Man kennt sie und meist machen der Kollege und ich uns einen Spaß daraus noch bewusst freundlicher zu grüßen. Wir haben auch noch nicht aufgegeben. Denn die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.

Was ist los Kollege?

Man muss es betonen. Die “maul faulen” oder “muffeligen Zeitgenossen “ sind die absolute Minderheit im Hause und kommen überwiegend aus einem Dienstleistungsunternehmen. Innerhalb der Kolumne kamen der Kollege und Ich auf den Gedanken, dass vielleicht hier genau die Ursache liegen könnte?

Aus Gründen des Persönlichkeits- und des Eigenschutzes wollen wir die Dienstleistung nicht explizit benennen. Aber zu Zeiten meines Abiturs war dieses Klientel im Kunst Leistungskurs angesiedelt und galt immer als etwas “Upper Class”. Dies ist jedoch eine andere Geschichte.

Was meinen Sie? Liegen der Kollege und meine Wenigkeit bei der möglichen Ursache richtig? Nutzen Sie für einen Kommentar den YouTube Kanal. Erleben Sie Ähnliches in Ihrem Umfeld? Wir freuend uns über einen Austausch.

Klems & Kollege – die Video Reihe

Immer Sonntags um 10.00 Uhr spricht Michael Klems auf infobrokertv mit seinem Kollegen über die verschiedensten Aspekte der Tätigkeit als Information Professional und was einen digital arbeitenden Selbständigen noch so beschäftigt. Mit einem YouTube Kanal Abo verpassen sie keine Folge mehr. Die Video Reihe wird seit knapp einem Jahr regelmäßig veröffentlicht. Älter Beiträge können Sie über PlayList 2018 und PlayList 2017 abrufen.