LinkedIn für Journalisten

LinkedIn für Journalisten

Für viele Anwender ist LinkedIn ein Bewerbungs- und Profilnetzwerk. Der digitale Lebenslauf kann online hinterlegt und Vernetzung betrieben werden. Doch LinkedIn bietet seit mehreren Jahren Möglichkeiten des Publizierens die man von Plattformen wie Facebook, Instagram oder YouTube her kennt. Hierzu gehört neben dem Teilen von Meldungen das Veröffentlichen von Beiträgen in einem LinkedIn Blog Systems (LinkedIn Pulse). Für Journalisten eröffnet sich damit ein überaus spannendes Feld von Publikations- und Recherchemöglichkeiten.

 

In der Ausgabe 2018 Nr. hat Michael Klems unter dem Titel “Hier bloggen Sie richtig” einen Beitrag zur Nutzung von LinkedIn für Wirtschaftsjournalisten veröffentlicht. Der Beitrag geht der Frage nach, wie Journalisten aus dem wirtschaftspublizistischen Umfeld das Karrierenetzwerk einsetzen und nutzen können.

 

Für die Recherche nach Hintergrundinformationen und dem Entdecken neuer Themen bietet LinkedIn für Journalisten lohnenswerte Ansätze. Klems geht in seinem Beitrag auf die Follow Funktion zu Wirtschaftsgrößen ein.

 

Die Ausgabe Nr. 1 wartet mit einem Highlight-Beitrag zur Freisetzung des Handelsblatt Chefs Gabor Steingart auf. Michael Klems, Kopf hinter infobroker.de schreibt seit 2001 für den Wirtschaftsjournalist Beiträge zu Online-Diensten und Recherche. Die eindrucksvolle Anzahl an Beiträgen haben wir vor einigen Jahren mit einer Kamerafahrt über die Ausgaben der letzten 15 Jahren festgehalten.

In einem LinkedIn Beitrag hat Michael Klems die Vorteile zum Bloggen auf Linked zusammengestellt. Sie finden das Profil von Michael Klems unter LinkedIn hier. Über das LinkedIn Netzwerk besteht die Möglichkeit des Folgens. Im Gegensatz zu Xing. Hier ist eine direkte Vernetzung die einzige Möglichkeit Entscheidern zu folgen.

 

Der Wirtschaftsjournalist aus dem Verlag Oberauer erscheint 6 Mal pro Jahr und kann neben dem Abo-Bezug auch als Einzelausgabe bezogen werden. Eine Übersicht bisher veröffentlichter Fachbeiträge und Content der für Verlage recherchiert wurde finden Sie auf der Referenz-Seite.