Was macht eigentlich ein Information Professional? Vielen Entscheidern und Managern ist dieser in vielen Unternehmen bereits fest etablierte Beruf gänzlich unbekannt. Einen guten Einblick bieten hier Stellenausschreibungen von Außen. Wir haben einen Blick auf die Stellenausschreibung der Deutschen Bundesbank zur Suche nach einem Information Professional geworfen.

Information Professionals in Unternehmen sorgen für die Ermittlung fachbezogener und auf Projekten basierten Informationen. Im Tagesgeschäft gehört hier recht häufig ein Presse- oder Wettbewerbsmonitoring. Hier darf man die Information Professionals nicht mit den Kollegen aus dem PR oder Marketingbereich verwechseln. Gerade Information Professionals sind in Konzernstrukturen als Stabstelle recht häufig dem strategischen Vorstand unterstellt.

Kaum eine bessere Quelle als Stellenausschreibungen kann detailliert Informationen über das breite Tätigkeitsspektrums eines Informationsexperten In diesem Falle werfen wir einen Blick auf eine Stellenausschreibung der „Deutschen Bundesbank“ vom 18.08.2015 auf deren Webseite.

stellenausschreibung-info-professional-deutsche-bundesbank-08-2015

Bis zum 06.09.2015 ist die Bewerbung für die Stelle als Information Professional möglich – Mehr Informationen >>

Stellenausschreibung: Tätigkeiten eines InfoPros

Die Deutsche Bundesbank sucht im August 2015 einen Information Professional. Die Stellenausschreibung einer finanzwirtschaftlichen Einrichtung liefert über die Tätigkeitsbeschreibung und die Anforderung an die Position sehr gute Einblicke.

Die Tätigkeiten des gesuchten Inhouse-Informationsspezialisten hier in einer kurzen Übersicht:

– Indexierung deutscher – und englischsprachiger Presseobjekte und Reden

– Erarbeitung geeigneter Such- und Lösungsstrategien zur Deckung des Informationsbedarfs von Beschäftigten

– Durchführung anspruchsvoller Recherchen in internen und externen Datenbanken sowie im Internet

– Monitoring von vielfältigen betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Fachthemen

– Mitwirkung bei Projekten und Sonderaufträgen

Anforderungen an den Inhouse-Information Professional

Innerhalb der Stellenausschreibungen sind zahlreiche Anforderungen an den Informationsprofi gestellt. Hier sind die Kenntnisse von spezialisierten Fachdatenbanken und deren Recherchen hervorzuheben. Ebenfalls wichtig sind gute Kenntnisse der englischen Sprache und der Standard PC Anwendungen. Gerade diese werden von Information Professionals benötigt, um Daten und Ergebnisse zu neuen Informationseinheiten umzugestalten (Visualisierung und Zusammenfassung).

– Abgeschlossene Ausbildung als Fachangestellte/Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste oder vergleichbare Ausbildung bzw. entsprechende Kenntnisse

– Gute Fachkenntnisse und Erfahrungen auf den Gebieten der Informationsvermittlung und Dokumentation, insbesondere in Datenbankrecherchen

– Gute Kenntnisse im Umgang mit elektronischen Medien und dem Internet sowie gute PC-Kenntnisse (MS Office)
– Gute betriebswirtschaftliche und volkswirtschaftliche Kenntnisse sowie gute Allgemeinbildung

– Gute englische Sprachkenntnisse

– Gute analytische Fähigkeiten; hohe Eigenständigkeit; Engagement und Teamfähigkeit; Kundenorientierung

Die im letzten Punkt genannte Fähigkeit als Dienstleister agieren zu können, ist für Information Professionals ein sehr wesentlicher Aspekt. Meist sind die Informationsstellen in den Unternehmen als Service-Einheiten eingerichtet. Hier wird neben den festen Tätigkeiten (Berichte und Monitoring) bei gesonderen Anfragen im Rahmen einer Auftragsrecherche gearbeitet. Gerade dann ist der Kontakt zum „Kunden“ (Inhouse) wie bei externen Kunden in den verschiedenen Phasen gleich. Ist die Stelle Information Professionals gänzlich oder ein Teilein ein Profit Center, so muss der Rechercheur seine Leistungen regelrecht verkaufen können.

Nicht mal eben Infos googeln

Die Stellenausschreibung zeigt die vielfältigen Tätigkeiten eines Information Professionals in Institutionen und Einrichtungen. Dies ist eben „nicht das Suchen in Suchmaschinen“ sondern der Einsatz fachbezogener Datenbanken und Quellen. Für Leser des Beitrages aus dem Finanzbereich kann eine solche Stellenausschreibung zur Schärfung der eigenen Informationsstellen eingesetzt werden.

Für Leser aus anderen Branchen oder Industriebereichen ist gut erkennbar, wie Unternehmen den Faktor Information in ein Berufsbild mit einer konkreten Stellenausschreibung gegossen haben. Bereichsleiter und Entscheider sollten strategisch die Frage entwickeln, ob Informationen über Branchen, Märkte und Wettbewerber neben der Sammlung und Aufbereitung auch strategisch genutzt werden.

 


Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe "Effiziente Internet-Recherche" ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube | Seminare