blogbeitrag-content-reihe-1-screenshot
An eigener Kritik wird im Blogbeitrag nicht gespart

Mit einer vierteiligen Artikel-Reihe geht Michael Klems im infobroker.de Blog das Thema “Content” und “Content Marketing” an. Die Informationsszene publiziert leider aus den verschiedensten Gründen kaum oder viel zu wenig für das Thema Datenbanken und Information.

Diese Hemmnisse wie mangelnde Kapazitäten, zeitfressendes Tagesgeschäft, technische Hürden und reine Unkenntnis sollten überwunden werden. Denn Inhalte im Netz sind im Zeitalter von Social Media wichtig für die Auffindbarkeit von Webseiten und Online-Diensten. Diese Auffindbarkeit ist nur durch lebendige und praxisnahe Inhalte erreichbar (Storytelling) und einem gezielten Vermarkten der Informationen möglich.

Michael Klems spart im Beitrag nicht an eigener Kritik: “Wir haben viel zu lange nur über uns selbst bei infobroker.de berichtet – das sollte sich ändern”.

Die Beitragsreihe mag zwar auf die Informationsbranche ausglegt sein ist jedoch auch für andere Marktteilnehmer sicherlich von Interesse. Denn die Aufwertung der eigenen Webseite oder Online-Präsenz ist für jedes Unternehmen unterschiedlichster Branchen Grundaufgabe. Hier kann die Beitragsreihe wertvolle Impulse geben.

Der erste Teil der Reihe mit dem Titel “Wer nicht Content produziert verliert – warum die Infoszene jetzt veröffentlichen sollte”

 


Michael Klems ist Experte für die Recherche in professionellen Datenbanken und effiziente Suchstrategien in Online-Quellen. Seit 1991 ist der erfahrene Online-Profi für namhafte Entscheider und Top-Unternehmen in der Informationsbeschaffung tätig. Mit der Seminarreihe "Effiziente Internet-Recherche" ist der gebürtige Kölner gefragter Referent für Seminare und Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen. Michael Klems ist der Kopf hinter dem Online-Dienst infobroker.de.
Twitter | LinkedIn | Xing | YouTube | Seminare