So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

BranchenThemen – Update der 09er Themenreihe

von / Donnerstag, 22 November 2012 / Veröffentlicht inMarktdaten

Das Internet wird immer wesentlicher – Die Herausforderung für Internet-Agenturen – BranchenThema im Segment Marketing 09-2012

Die BranchenThemen der Reihe 09-2012 liefern 15 Zusammenfassung zu maßgeblichen Dienstleistungs- und Industriebereichen. Auf 5 Seiten finden sich schnell erfassbar mit allen Kerninformationen Daten zu Branchen und Marktereignissen.

Die BranchenThemen werden im Word Format nach Bestellung übermittelt.

 

US-Automarkt – heimische Hersteller im Rückwärtsgang 
• In den USA gewinnt die Autokonjunktur wieder an Schwung.
• Deutsche Hersteller können dadurch ihre Verluste auf dem europäischen Markt wettmachen.
• Die US-Hersteller General Motors (GM) und Ford verlieren dagegen Marktanteile.
• Wegen des Nachfrageeinbruchs infolge der Finanzkrise besteht nach wie vor Nachholbedarf.

 

Landesbanken – Neuorientierung im Zeichen der Eurokrise  
• Die Landesbanken haben sich vor der Finanzkrise an Giftpapieren die Finger verbrannt und sind derzeit immer noch auf der Suche nach konsistenten Geschäftsmodellen.
• Hierzu zählen vermehrte Bemühungen im Firmenkundengeschäft. Diese schlagen sich derzeit auch auf die Zahlen nieder.
• Dennoch haben einige Landesbanken im ersten Halbjahr 2012 empfindliche Gewinneinbußen gemeldet.

 

Gewerbeimmobilien – leergefegter Markt lässt Investments schrumpfen 
• Der deutsche Gewerbeimmobilienmarkt ist ein Profiteur der Eurokrise.
• Im bisherigen Jahresverlauf ist das Transaktionsvolumen allerdings wieder geschrumpft.
• Grund ist das inzwischen knapp gewordene Angebot in den Toplagen.
• Sicherheit ist das derzeit dominierende Investitionsmotiv.

 

Klebstoffe – Branche profitiert vom globalen Trend zum Kleben 
• Der Klebstoffverbrauch wächst global, vor allem in China, Indien, Russland und Brasilien steigt die Nachfrage.
• Weltmarktführer Henkel erzielt bereits 43 Prozent seines Gesamtumsatzes in der Region China/Asien/Pazifik.
• Die deutsche Klebstoffproduktion legte im Jahr 2011 weiter zu und erzielte ein Umsatzplus von zehn Prozent.

 

Wasserversorgung – Technologien der Wasserindustrie weltweit gefragt 
• In Deutschland haben rund 6 200 Wasserversorger den Markt regional weitgehend frei in der Hand.
• Die größten Wasserverbraucher sind Landwirtschaft, Energiewirtschaft und Industrie.
• Weltweit beschleunigen Bevölkerungswachstum und Urbanisierung den Wasserbedarf enorm.
• Prognosen gehen davon aus, dass das Marktvolumen für Trink- und Abwasseraufbereitung bis 2015 jährlich um mindestens fünf Prozent steigt, eine gute Chance für Anbieter effizienter Technologien und auch für Investoren.

 

Mobiles Internet – Samsung und Googles Android sind Spitze in einem wachsenden Markt 
• In Deutschland findet mobile Internetnutzung überwiegend per Smartphone statt.
• Samsung ist aktuell Branchenprimus bei den Geräten und Android bei den Betriebssystemen.
• Die Branche ist in verschiedene Auseinandersetzungen um Patente und Standards verstrickt.
• Smartphones dienen, wie Telefone, noch immer vor allem der zwischenmenschlichen Kommunikation.

 

Laktose- und glutenfreie Lebensmittel – margenträchtiges Nischengeschäft 
• Eine zunehmende Gluten- und Laktoseunverträglichkeit in der deutschen Bevölkerung lässt den Umsatz mit entsprechenden Produkten zweistellig wachsen.
• Laktose- und glutenfreie Produkte bieten höhere Spannen als normale Produkte.
• Laktosefreie Produkte werden auch von Verbrauchern gekauft, die nicht an Milchzuckerunverträglichkeit leiden.
• Das gluten- und laktosefreie Angebot von Hersteller- und Handelsmarken wird kontinuierlich ausgebaut.

 

Internetagenturen – Kluge Geschäftsmodelle sind gefragt 
• Die Digitalagenturen wachsen weiter, die Zuwachsrate hat sich allerdings deutlich abgeschwächt.
• Trendthemen sind Mobile Internet, Mobile Services, Mobile Marketing, digitale Dialogkampagnen, Crossmedia-Markenführung, Bewegtbild, Social Media, Social Intranets und Connected Products.
• Die Grenzen zwischen der digitalen und klassischen Marketingwelt verwischen; ganzheitliche Kundenbetreuung mit Kreativen, Technikern und Consultants wird auch für die Internetagenturen wichtiger.

 

Druckmaschinenbau – Offset- und Digitaldruck wachsen zusammen 
• Der deutsche Maschinenbau wird in diesem Jahr um zwei Prozent wachsen und steht damit trotz konjunktureller Abkühlung sehr gut da.
• Wie schon seit Jahren ist die Lage bei den Druckmaschinenherstellern angespannt.
• Die diesjährige Weltleitmesse Drupa hat der Branche allerdings neue Impulse gegeben.
• Die Bedeutung des Digitaldrucks wird weiter zunehmen, doch lässt sich die Technik mit den Offset-Maschinen der deutschen Hersteller sehr gut kombinieren.

 

Soziale Netzwerke – Facebook und LinkedIn sind die globalen Marktführer 
• Facebook dominiert den Markt für soziale Netzwerke nach Belieben.
• Gleichwohl hat der globale Marktführer einen desaströsen Börsengang hingelegt.
• In Deutschland nimmt die Bedeutung nationaler Netzwerke ab.
• Einzig Xing kann sich auf dem Markt für Karrierenetzwerke behaupten.

 

Pharmahandel – Medikamentenverkauf bringt zu wenig Geld 
• Zu den wichtigsten Unternehmen im deutschen Pharmagroßhandel zählen Phoenix, Celesio und Anzag.
• Alliance Boots besitzt jetzt 95 Prozent an der deutschen Anzag und hat sich somit den Markteintritt in Deutschland erkauft.
• Auf dem internationalen Markt fusionieren die britische Alliance Boots und die amerikanische Walgreens. Zusammen steigen sie zum weltweit größten Apotheken- und Drogeriebetreiber auf.
• Das Sparen im Gesundheitssystem nervt sowohl die deutschen Apotheken als auch die Pharmagroßhändler; sie wollen wieder mehr Geld verdienen am Medikamentenverkauf.

 

Attraktiver Arbeitgeber – die Textilbranche muss daran arbeiten 
• Die demografische Entwicklung in Deutschland bereitet sowohl der Textilindustrie als auch dem Textileinzelhandel Sorgen hinsichtlich Mitarbeiter und Auszubildenden.
• Abhängig von der Altersgruppe müssen Unternehmen für ihre Mitarbeiter unterschiedliche Ziele definieren.
• Die Modebranche steht bei den Arbeitnehmern vor allem für abwechslungsreiche Tätigkeiten.
• Adidas hat Otto als Toparbeitgeber der Modebranche abgelöst.

 

Kettenhotellerie – Expansion als Rettungsanker 
• Zwar steigerten die deutschen Top-50-Hotelketten 2011 den Umsatz im Vergleich zu 2010, doch alle wichtigen Kennzahlen liegen im Minus.
• Obwohl es einige erhebliche Verschiebungen bei den Umsätzen gab, kam es auf den vorderen Plätzen der Rangliste der fünfzig umsatzstärksten Hotelgesellschaften 2011 zu keinen Veränderungen.
• Viele Hotelketten planen, in den kommenden Jahren in Deutschland zu expandieren, sowohl mit bestehenden als auch mit neuen Marken.

 

Mehr Geld für die Forschung – die Logistik will innovativer werden 
• Logistikexperten ermahnen die deutschen Unternehmen, mehr Geld in die Forschung zu investieren. Die Transportaufgaben der Zukunft könnten ohne wissenschaftliche Ergebnisse nicht bewältigt werden.
• Erster Großkonzern, der der Forderung der Wissenschaftler nachkommt, ist DB Schenker.
• Zahlreiche Fallbeispiele beweisen allerdings, dass in Deutschland auch heute schon intensiv an der Zukunft der Logistikwirtschaft gearbeitet wird.

 

Zillmerung – BGH spricht richtungsweisendes Urteil 
• Der Bundesgerichtshof (BGH) hat das bisher praktizierte Zillmerverfahren für unwirksam erklärt.
• Das Urteil dürfte die bisherige Vergütungspraxis in der Versicherungswirtschaft spürbar verändern.
• Verbraucherschützer rechnen mit Rückerstattungen von bis zu zwölf Milliarden Euro.
• Die Versicherungsbranche geht indes nur von 600 Millionen Euro aus.

 

Mit über 150 BranchenThemen der letzten 12 Monate haben Sie die Übersicht zu wesentlichen Ereignissen in Märkten. Die BranchenThemen werden monatlich aktualisiert und liegen im Word Format vor.

Schreibe einen Kommentar

OBEN

Per E-Mail teilen