So einfach geht´s | Knowledge Base| FAQ - Fragen & Antworten |Kundenkonto |

Sie erreichen uns Mo.-Fr. von 09:00 - 13:00 / 14:00 Uhr - 17:00 Uhr per Telefon +49-8321-780.77.99.

Für Anfragen per E-Mail nutzen Sie bitte die info@infobroker.de

KONTO ERSTELLEN

BranchenThemen – Neu im November

von / Montag, 07 November 2011 / Veröffentlicht inMarktdaten

Automarkt Europa – die Perspektiven sind eingetrübt
• Der europäische Automobilmarkt steht möglicherweise vor einer Rezession.
• In den großen EU-Ländern ist zuletzt nur in Deutschland der Absatz gewachsen.
• Experten machen hierfür „taktische Zulassungen verantwortlich.
• Mittelfristig wird Russland zum größten Automarkt des Kontinents aufsteigen.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3893″ align=“left“ target=“_self“] Schattenbanken – Finanzjongleure verschieben schon wieder Milliardensummen
• Reguläre Banken lagern ihre Risiken zunehmend in Schattenbanken aus. Hedge Fonds und Private-Equity-Unternehmen nehmen die Risiken gegen üppige Gebühren in ihre Bücher.
• Die Bemühungen der Gesetzgeber, das Bankenrisiko durch Regulierungsmaßnahmen zu mindern, werden hierdurch konterkariert.
• Experten schätzen, dass die vom nicht regulierten Schattenbanksektor gehaltenen Finanzvolumina die des regulären Bankensektors um fast 100 Prozent übertreffen.
• Auch sind sie sicher, dass die nächste Finanzkrise nur eine Frage der Zeit ist und diese dann von den Schattenbanken ausgelöst werden wird.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3894″ align=“left“ target=“_self“] Public Private Partnerships – Bauwirtschaft hofft auf mehr Projekte
• Der Markt für Public Private Partnerships (PPP) erholt sich derzeit wieder.
• Im vergangenen Jahr hatte die Finanzkrise noch für eine Delle gesorgt.
• Allerdings sind die PPP-Projekte vielerorts umstritten.
• Der Baukonzern Bilfinger Berger will seine PPP-Aktivitäten an die Börse bringen.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3895″ align=“left“ target=“_self“]

 

Klebstoffe – Im Wettbewerb um knappe Rohstoffe
• Die Klebstoffbranche konkurriert mit der Reifenindustrie und den Photovoltaik-Herstellern um knappe und sich infolgedessen stark verteuernde Rohstoffe.
• Die deutsche Klebstoffproduktion erreichte 2010 eine neue Rekordhöhe, das Exportgeschäft läuft gut und der Marktanteil in Europa stieg auf 35 Prozent.
• Weltmarktführer bei industriellen Klebstoffen ist der deutsche Konsumgüterkonzern Henkel. Bereits heute erzielt Henkel 42 Prozent des Gesamtumsatzes in China/Asien/Pazifik.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3896″ align=“left“ target=“_self“]

Rohstoffe – Armes Deutschland, reiche den Mongolen die Hand!
• Eine neue Partnerschaft mit der Mongolei soll die Versorgung der deutschen Wirtschaft mit Kohle und Seltenen Erden ausbauen.
• Der globale Rohstoffboom hält an, gepuscht durch den Rohstoffbedarf der Schwellenländer. Die Bergbaukonzerne fahren wieder Umsätze und Gewinne in Rekordhöhe ein.
• Die fünf größten Minengiganten sind BHP Billiton, Rio Tinto, Vale, Xstrata und Anglo American.
• Die wichtigsten deutschen Unternehmen, die im Rohstoffgeschäft engagiert sind, sind die Deutsche Rohstoff AG, ThyssenKrupp, K+S, Aurubis, Salzgitter.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3897″ align=“left“ target=“_self“]

Mobiles Internet – Apple und seine Verfolger
• In Deutschland surfen über 16 Millionen Menschen mobil im Web.
• Die meisten gehen mit Smartphones online.
• Apple ist Marktführer bei Smartphones und Tablets, steht jedoch einer erstarkenden Konkurrenz gegenüber.
• Alle Geräte für mobiles Surfen sind proprietär und ein Wechsel für Nutzer daher mit Datenverlusten verbunden.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3898″ align=“left“ target=“_self“]

Alkoholfreies Bier – erfrischendes Getränk für den Brauereiumsatz
• Alle Biersorten verzeichneten 2010 in Deutschland ein Absatzminus, der Absatz von alkoholfreiem Bier dagegen wuchs zweistellig.
• Alkoholfreie Biere werden zunehmend als Erfrischungsgetränk und als Alternative für Sportler wahrgenommen.
• Biere mit bis zu 0,5 Volumen-Prozent Alkohol dürfen mit dem Hinweis „alkoholfrei“ versehen werden, doch das könnte sich ändern.
• Ein neues Verfahren zur Herstellung von alkoholfreiem Bier soll „echten“ Geschmack erzeugen.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3884″ align=“left“ target=“_self“]

Internetagenturen – Web-Spezialisten sind in Feierlaune
• Internetagenturen haben ihren Honorarumsatz 2010 deutlich höher gesteigert als PR-Agenturen und klassische Kommunikationsagenturen.
• Der wichtigste Wachstumsmotor der digitalen Branche ist Mobile.
• Die Grenzen zwischen der digitalen und klassischen Kommunikationswelt verwischen zunehmend.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3899″ align=“left“ target=“_self“]

Verpackungsmaschinen – im Dienst der Welternährung
• Nahrungsmittel- und Verpackungsmaschinen kommt bei der Sicherstellung der weltweiten Ernährung eine Schlüsselstellung zu.
• Die Hersteller der Maschinen tüfteln täglich an der Aufgabe, Lebensmittel mit immer weniger Konservierungsmitteln durch intelligente Verpackungstechnik haltbar zu machen.
• Die rührige Branche präsentiert jedes Jahr innovative Neuerungen. Derzeit wird unter anderem daran geforscht, Lebensmittel durch Nanotechnik und durch Ultraschall haltbar zu machen.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3900″ align=“left“ target=“_self“]

Soziale Netzwerke – Facebook und LinkedIn dominieren
• Facebook ist weltweit das mit Abstand größte soziale Netzwerk.
• Mit Google Plus kommt nun ein ernstzunehmender Konkurrent auf.
• In Deutschland nimmt die Bedeutung heimischer Netzwerke ab.
• Einzig Xing kann sich auf dem hiesigen Markt für Karrierenetzwerke gut behaupten.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3901″ align=“left“ target=“_self“]

Arzneimittelfälschungen – Onlinehandel boomt, Apotheke vor Ort gilt als sicher
• Der Internet-Handel mit illegalen, gefälschten und teils gesundheitsschädlichen Arzneimitteln boomt.
• Vor allem Indien ist im Pillen-Fälschungsgeschäft aktiv.
• Der Käufer in einer deutschen Apotheke vor Ort ist auf der sicheren Seite.
• Die Hersteller und die gesamte Vertriebskette entwickeln raffinierte Systeme, um ihre Produkte zu schützen.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3894″ align=“left“ target=“_self“]

Einzelhandel mit Bekleidung – Rekordabschluss in 2010
• Der deutsche Modefachhandel verzeichnete 2010 das stärkste Umsatzwachstum seit 18 Jahren.
• Die Modefachhändler fahren die kapitalbindende Vororder zurück und setzen verstärkt auf Nachversorgung.
• Die Konzentration im Modefachhandel nimmt weiter zu, der Marktanteil der Großunternehmen steigt stark an.
• Der Modefachhandel setzt verstärkt mobile Gutscheine zur Abverkaufsförderung ein.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3903″ align=“left“ target=“_self“]

Reisevertrieb – unabhängig nicht mehr lukrativ
• Die rund 10 400 stationären Reisebüros in Deutschland haben 2010 Umsätze in Höhe von 20,4 Milliarden Euro erzielt.
• Bis auf wenige Einzelkämpfer sind fast alle Büros über Franchise- oder Kooperationsmodelle zusammengeschlossen.
• Die Anzahl der veranstaltereigenen Reisebüros wuchs in letzter Zeit wieder an – die Veranstalter erhoffen dadurch mehr steuerbare Umsätze.
• Über die 36 Online-Reiseportale in Deutschland mit nennenswerten Umsätzen wurden 2009 Umsätze von 5,2 Milliarden Euro getätigt.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3904″ align=“left“ target=“_self“]

Euro 2012 – die Gastgeber hinken bei der Infrastruktur dem Zeitplan hinterher
• Polen baut für die Fußball-Europameisterschaft sein Straßennetz aus. Beobachter bezweifeln jedoch, dass alle geplanten Verkehrsinfrastruktur-Maßnahmen bis zum Anpfiff fertiggestellt sein werden.
• Verzögerungen gab es insbesondere beim Bau der wichtigen Autobahntrasse Warschau-Lodz. Die chinesische Bauleitung verlor den Überblick über die Kosten – und türmte.
• In der Ukraine stehen die Stadien immer noch im Rohbau, und Autobahnen gibt es kaum. Reisewilligen Fußball-Fans wird geraten, sich auf abenteuerliche Straßenverhältnisse einzustellen.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3905″ align=“left“ target=“_self“]

Rückversicherer – schwieriges Umfeld setzt der Branche zu
• Das Umfeld ist für die Rückversicherer derzeit schwierig.
• Im ersten Halbjahr gab es etliche Großschäden.
• Zudem belasten die niedrigen Zinsen sowie die Börsenturbulenzen.
• Für 2012 hoffen die Rückversicherer auf höhere Preise.

[small_button text=“Weitere Info & Bestellmöglichkeit“ title=“Cool Button“ url=“http://www.infobroker.de/product_info.php?products_id=3906″ align=“left“ target=“_self“]

Die BranchenThemen verstehen sich als kompakte Zusammenfassung zu Ereignissen in einer Branche oder einem Marktumfeld. Auf ca. 5 Seiten sind alle relevanten Daten und Fakten zusammengefasst. Auf diese Weise können Branchen- und Märkte schnell erfasst werden.

Die BranchenThemen bieten damit eine schnelle Entscheidungsgrundlage für die Beurteilung von Branchen- und Märkte. Aufwendige Eigenrecherchen entfallen. Die BranchenThemen können direkt online bestellt werden. Sie erhalten die BranchenThemen per E-Mail im Word Format zugesendet.

Schreibe einen Kommentar

OBEN

Per E-Mail teilen