[subtitle] Wissen um Branchen kompakt und kompetent[/subtitle]

 

Die deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenhäuser befinden sich in der Dauerkrise. Der Zeitungsverlag Axel Springer setzt deswegen konsequent auf Digitalisierung. Die Funke Mediengruppe schwingt sich dagegen zum größten nationalen Zeitungskonzern empor. Der Bezahlsender Sky Deutschland profitiert von der zunehmenden Zahlungsbereitschaft für TV-Inhalte.

Die BranchenThemen verstehen sich als kompakte Zusammenfassung zu Ereignissen in einer Branche oder einem Marktumfeld. Auf ca. 5 Seiten sind alle relevanten Daten und Fakten zusammengefasst. Auf diese Weise können Branchen- und Märkte schnell erfasst werden.

 

 


BranchenKompakt Report Medien- und Verlagsbranche Deutschland

Komprimiert auf 8-10 Seiten bietet der Kompaktreport alle grundsätzlichen Informationen zur deutschen Medien- und Verlagsbranche. Aktuelle Marktsituation, Entwicklungen und Trends werden geliefert. Mit enthalten sind maßgebliche Adressen von Verbänden. Abgerundet werden die Reports mit einer Quellenliste relavanter Fach- und Wirtschaftspressemeldungen.

 

 

Übersicht aktuelle BranchenThemen

Die BranchenThemen bieten damit eine schnelle Entscheidungsgrundlage für die Beurteilung von Branchen- und Märkte. Aufwendige Eigenrecherchen entfallen. Die BranchenThemen können direkt online bestellt werden. Sie erhalten die BranchenThemen per E-Mail im Word Format zugesendet.

 

Filmwirtschaft – 2013 war ein durchwachsenes Jahr

• Bei den deutschen Kinos sind die Einnahmen 2013 konstant geblieben.
• Allerdings sind weniger Besucher in die Lichtspielhäuser gekommen.
• Bei den Filmgesellschaften Constantin und Senator läuft es derzeit alles andere als rund.
• Auf dem Filmemarkt werden Streaming-Dienste wie Netflix künftig eine größere Rolle spielen.

 

 

Musikindustrie – der deutsche Markt wächst wieder

• Der deutsche Musikmarkt ist 2013 erstmals seit Jahren wieder gewachsen.
• Die größten Zuwächse gab es bei den Vinylschallplatten.
• Auch in Europa und den USA haben sich die Märkte stabilisiert.
• Von den großen Märkten leidet nur noch Japan unter starken Einbrüchen.

 

 

Private Fernsehsender – solide Abschlüsse von RTL und ProSieben

• Der Fernsehsender RTL hat 2013 bei schrumpfenden Erlösen den Gewinn deutlich hochgefahren.
• Konkurrent ProSiebenSat.1 hat sogar neue Höchstwerte bei Umsatz und Ergebnis erzielt.
• Digitalisierung und neue Sehgewohnheiten bestimmen den Fernsehmarkt von Morgen.
• Insbesondere bei ProSiebenSat.1 wächst das digitale Geschäft kräftig.

 

 

US-Medienkonzerne – von Megafusionen und Senkrechtstartern

• Auf dem US-Medienmarkt kommt es gerade zu dem Megadeal Comcast/Time Warner Cable.
• Kritiker sehen durch den Zusammenschluss die Netzneutralität in Gefahr.
• Der Senkrechtstarter auf dem US-Markt ist der Internet-Fernsehdienst Netflix.
• US-Medienkonzerne haben zunehmend den europäischen Markt im Visier.

 

 

Bezahlfernsehen – der träge deutsche Markt nimmt Fahrt auf

• Für Pay-TV-Anbieter ist Deutschland traditionell ein schwieriger Markt.
• Inzwischen steigen aber Umsatz und Abozahlen spürbar.
• Marktführer Sky Deutschland könnte dieses Jahr erstmals schwarze Zahlen schreiben.
• Im internationalen Vergleich steckt der deutsche Markt noch in den Kinderschuhen.

 

 

 Öffentlich-rechtliche Sender – Mehreinnahmen nach Gebührenumstellung

• Mit Einnahmen von über 7,5 Milliarden Euro sind die Öffentlich-Rechtlichen ein Schwergewicht auf dem Medienmarkt.
• Die neue Rundfunkgebühr dürfte 2013 zu Mehreinnahmen von 300 Millionen Euro geführt haben.
• Deswegen könnte 2015 der Rundfunkbeitrag erstmals sinken.
• Die öffentlich-rechtlichen Sender werden 2014 durchweg rote Zahlen schreiben.

 

 

Crowdfunding – Nische oder Zukunft der Medienwirtschaft?

• Crowdfunding wird immer mehr zur Finanzierungsalternative für Kulturschaffende.
• Die meisten Projekte werden über die Plattform startnext.de abgewickelt.
• Größtes deutsches Vorhaben ist bislang ein Film über die Gründungsgeschichte von Borussia Dortmund.
• Crowdfunding ist allerdings immer noch eine Nische innerhalb des Medienbetriebs.

 

 

Soziale Netzwerke – Facebook dominiert, Xing trotzt

• Facebook ist die klare Nummer eins unter den sozialen Netzwerken.
• Der Marktführer profitierte zuletzt von deutlich gestiegenen Erlösen im mobilen Internet.
• Von den deutschen Netzwerken kann sich bislang nur Xing behaupten.
• Werkenntwen will mit einem Relaunch noch einmal Boden gutmachen.

 

 

Verlage – eine schrumpfende Branche im Umbruch

• Bei den deutschen Zeitungsverlagen waren Umsatz und Auflagen 2012 rückläufig.
• Die Branche hofft nun auf neue Bezahlmodelle im Netz.
• Der größte deutsche Zeitungsverlag, Axel Springer, hat einen Großteil seines Printgeschäfts veräußert.
• Infolge des Deals wird die Funke Gruppe zum größten deutschen Zeitungshaus aufsteigen.

 

 

Buchhandel – Umsatz 2012 erneut leicht rückläufig

• Im deutschen Buchhandel ist der Umsatz das zweite Jahr in Folge gesunken.
• Insbesondere im stationären Handel gehen die Erlöse zurück.
• Große Ketten wie Thalia schließen derzeit mehr Filialen, als sie eröffnen.
• Schlechte Arbeitsbedingungen bei Amazon könnten der Branche 2013 ein Zusatzgeschäft bescheren.

 

 

Filmwirtschaft – Kinos durchbrechen Milliarden-Schallmauer

• In Deutschland haben die Kinos 2012 erstmals mehr als eine Milliarde Euro eingenommen.
• Das Kinogeschäft ist für die Filmindustrie richtungsweisend.
• Das deutsche Filmfördersystem wird als zu intransparent kritisiert.
• Die Filmbranche stuft das geplante Freihandelsabkommen mit den USA als Bedrohung ein.

 

 

Musikindustrie – Bodenbildung trotz sinkender Erlöse?

• Der deutsche Musikmarkt ist 2012 wieder geschrumpft.
• Die Branche geht allerdings davon aus, dass sich ein Boden gebildet hat.
• Im dereinst verschmähten Internet verdient die Musikindustrie zusehends mehr Geld.
• Bertelsmann hat den Musikrechteverwerter BMG komplett übernommen.

 

 

Private Fernsehsender – solide Zahlen in unruhigem Umfeld

• Die privaten Fernsehsender RTL und ProSiebenSat.1 bewegen sich in einem unruhigen Umfeld.
• Ein stagnierendes TV-Geschäft und die Digitalisierung des Fernsehmarktes setzen zu.
• Dennoch sind die Zahlen für 2012 solide ausgefallen.
• Zudem stehen bei beiden Sendern grundlegende Änderungen in der Eigentümerstruktur an.

 

 

Europäischer Medienmarkt – Struktur- und Konjunkturkrise belasten

• Der europäische Medienmarkt befindet sich in der Krise.
• In Frankreich schreiben nur noch wenige Tageszeitungen schwarze Zahlen.
• In Spanien muss selbst die größte Zeitung “El País” Stellen streichen.
• Viele Medienhäuser strukturieren sich nun zu digitalen Buch- und Bildungskonzernen um.

 

Sparen Sie wertvolle Zeit und erhalten Sie Informationen kompakt und treffsicher

 

[subtitle] Zu 15 Branchen Kompakt-Reports und Themen[/subtitle]

[tabs] [tab title="Branchen Kompaktreports"] [/tab] [tab title=" BranchenThemen Übersicht "] [/tab] [tab title=" Management Themen "] [/tab] [tab title=" Rankings & Tabellen "] [/tab] [/tabs]

 

Ihre Vorteile bei infobroker.de
Keine Mitgliedschaft notwendig. So einfach und unkompliziert wie die Online-Bestellung eines Buches oder einer DVD.

Beratung und Service
Umfassende Beratung durch unseren Online-Support oder Telefon-Service. Direkter Abruf des Recherche-Status eines Auftrags online.

Preisgünstig und schnell
Das Ergebnis liegt Ihnen in kürzester Zeit vor. Express-Dienste sorgen für schnellste Bearbeitung.

 

BranchenThemen per Twitter

Aktuelle BranchenThemen erfassen Sie schnell und einfach via Twitter. Folgen Sie uns einfach über http://twitter.com/infobroker oder suchen Sie nach den Hashtags #branchenthemen oder #branchendaten.

 

Fragen zu den BranchenThemen?

Gerne helfen wir Ihnen weitere. Nutzen Sie hierzu das Online-Kontakt-Formular. Wir werden uns so schnell wie möglich um Ihre Anfrage kümmern.